Kolpingsfamilie Linden startete in die Karnevalssession

Anzeige
Das Lindener Dreigestirn, von li. Jungfrau Thomasina I. (Thomas Bausen), Prinz Heinz I. (Heinz Voss), Bauer Ewald I. (Ewald Müller)
Bochum: Kath. Gemeindezentrum |

Frohgemut läutete die Kolpingsfamilie Bochum-Linden e.V. die „heiße Phase“ der fünften Jahreszeit mit ihrer Prinzenproklamation ein. Auch in diesem Jahr versammelten sich mehr als 200 Jecken im Saal des kath. Gemeindezentrums. Traditionsgemäß war es ein offenes Geheimnis, welches Prinzenpaar die Lindener Narren durch die kommende Session führen wird. Deshalb war es auch keine Überraschung mehr, dass es dieses mal ein Dreigestirn ist.

Zu Beginn gab es einen tollen Einzug mit dem Präsidenten Peter Gellermann und den Senatoren des Elferrats. Nach der humorvollen Begrüßung durch den Präsidenten wurde für den scheidenden Prinzen Stefan II. und seinem Adjutanten Andreas noch einmal die Bühne bereitet. Das Programm startete dann, wie Gellermann sagte, mit dem bekannten Karnevalisten in Linden Heinz Voss. Mit seinen Stimmungsliedern konnte er sehr schnell den Saal zum Schunkeln bringen. Ulrich Kessler, Pfarrer i. R. der evangelischen Kirchengemeinde, eröffnete die Reihe der Büttenredner. Mit seinem Vortrag begeisterte er in seiner unvergleichlichen Art. Für akrobatischen Gardetanz sorgten die Mädels von der Tanzsportgarde der SpVg. Eppendorf. Die erste Rakete des Abends verbuchte Thomas Bausen für sich mit seinem Vortrag „Bauer sucht Frau“. „Olli, der Poet“ (Detlef Oleszak) unterhielt die Närrinnen und Narren mit Witz und Anekdoten.
Dann ging es zügig auf die Wahl zu. Musikalisch hinein ging es mit Georg Kolodziej. Karnevalspräsident Peter Gellermann konnte danach endlich die Mitglieder des ersten Dreigestirns von Linden verkünden. Mit tosendem Applaus und dreifachem Helau wurde das Dreigestirn den närrischen Besuchern präsentiert. Die Regenten für die kommende Session sind Prinz Heinz I. (Heinz Voss), die Jungfrau Thomasina I. (Thomas Bausen) und Bauer Ewald I. (Ewald Müller) mit ihren Adjutantinnen Manuela, Christiane, Birgit und Petra. Das Funkenmariechen Carina (Schultze) von der Tanzsportgarde der SpVg. Eppendorf legte für das Dreigestirn einen tollen Tanz auf die Bühne. Das über vierstündige Programm wurde weiter mitreißend gestaltet von der „Boy-Group“, dem treffsicheren Duo „Der Lange und der Kurze“ (Detlef Thiemann und Reinhold Sommer), „Die drei Tenöre“ (Andreas Scharff, Stefan Wins, Heino Volke) und „Fitti und Hoppi“ (Fritz Gellermann, Dieter Leder). Andreas Dombrowsky und seine Kapelle „In the Mood“ heizte die Stimmung während des gesamten Programms an. Alle Aktiven stellten unter Beweis, dass mit Ihnen auch in der neuen Session zu rechnen ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
94.016
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 14.11.2013 | 12:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.