Verbohrte Ansichten der Politiker vor den Landtagswahlen

Anzeige

Verbohrte Ansichten der Politiker vor den Landtagswahlen

Die SPD schliesst eine Koalition mit der Fraktion DER LINKEN aus.
Wie lange geht dieses Dilemma noch, haben wir alle nicht aus unserer Vergangenheit gelernt.
Wir sind nicht mehr die Menschen, die durch Hitler dominiert wurden, wir sind die nächste Generation und genau so ist es in der Politik. Die Vergangenheit der Partei sollte auch Vergangenheit sein.
Jeder verdient eine zweite Chance. Wenn aber sofort eine mögliche Koalition ausgeschlossen wird, dann ist doch klar, das es auf eine weitere Große Koalition hinausläuft und ob das gut ist, wage sicher nicht nur ich zu bezweifeln.
Ich denke, das mittlerweile viele Wahlberechtigte politikverdrossen sind und nicht wissen, wen sie am Sonntag wählen sollen, denn das Eingefahrene ist nicht das, was die Menschen wollen.
Die SPD war mal das, was die Linke sich heute auf die Fahne schreibt, wieso dann eine mögliche Koalition von vornherein abgelehnt wird, ist nicht verständlich.
Manchmal kommt man sich bei den Aussagen vor, wie im Kindergarten, wo ein Kind mit einem anderen nicht spielen möchte. Es müssen Gespräche geführt, Ziele abgestimmt und Gemeinsamkeiten gefunden werden.
Man kann sich nicht selber verkaufen, indem man etwas sofort ausschliesst.
Eine Politik für die Bürger muss angestrebt werden.
Die Menschen müssen sich in den Politikern wieder finden und nicht die Politiker regieren und wir stehen unten, am Ende der Fahnenstange.
Wir dürfen wählen, aber bereits vor den Wahlen wird verkündet, mit wem nicht koaliert wird ? Hört auf die Meinung der Bürger, seht euch die Wahlergebnisse an und entscheidet dann, denn das Wahlergebnis ist die Stimme der Bürger.
Eine Wahl sollte eine Wahl bleiben und nicht als Ausschlußverfahren im Vorfeld stattfinden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
18.051
Willi Heuvens aus Kalkar | 11.05.2017 | 11:07  
448
Klaus-H Weissmann aus Gladbeck | 11.05.2017 | 11:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.