Wilhelm-Busch-Straße: Wohnen mit Service

Anzeige
In feierlichem Rahmen weihten die Verantwortlichen die neue Wohnanlage an der Wilhelm-Busch-Straße ein. Foto: Eickholt

Gemeinsam mit den neuen Mietern und den am Bau beteiligten Firmen weihte das Diakonische Werk die Wohnanlage „Wohnen mit Service“ in der Wilhelm-Busch-Straße ein.

„Wir freuen uns, dass unser Plan seniorengerechte Wohnungen in zentraler Lage in Bottrop-Fuhlenbrock zu errichten, auf so großes Interesse und vor allem auf eine große Nachfrage gestoßen ist. Schon weit vor Beendigung des Baus waren alle Wohnungen vermietet“, weist Diakonievorstand Karl-Heinz Kinne auf den Bedarf an seniorengerechtem Wohnraum hin.

Die kleine Feier fand im Saal des benachbarten Gemeindezentrums statt, das die Mieter auch zukünftig für gemeinsame Treffen nutzen können. Diakoniemitarbeiterin Sandra Schmelz, die auch die Mieter der beiden „Wohnen mit Service“- Wohnanlagen in Kirchhellen betreut, kümmert sich um die Mieter der Wilhelm-Busch-Straße. Sie besucht die Bewohner der regelmäßig und schaut nach dem Rechten, hat ein offenes Ohr, unterstützt bei Fragen und kleineren Problemen. Darüber hinaus organisiert sie Ausflüge und andere gemeinschaftliche Aktivitäten.
Neben Sandra Schmelz, als persönliche Ansprechpartnerin für die Mieter, bietet das Wohnkonzept „Wohnen mit Service“ der Diakonie individuell wählbare Serviceleistungen, vom Hausmeisterdienst über Hauswirtschaftshilfen und Pflegeunterstützung bis zu Freizeitangeboten an.

„ Das „Wohnen mit Service“-Konzept der Diakonie bedeutet eben nicht nur Barrierefreies Wohnen und im Bedarfsfall pflegerische Unterstützung. Durch das Engagement von Sandra Schmelz sollen diese Wohnanlagen auch zu Orten der Aktivität und Geselligkeit werden. "Das gibt Sicherheit und vermeidet eine häufig mit dem Alter einhergehende häusliche Vereinsamung“, so Pfarrer Karsten Herbers, Vorstand des Diakonischen Werkes. Die 2.500 qm große Wohnanlage verfügt über 24 Wohnungen mit einem Zuschnitt von 46 qm bis 79 qm. Die seniorengerechten Wohnungen verfügen über einen Hausmeisterservice, barrierefreie Duschen sowie eine Aufzuganlage bis ins Kellergeschoss. Eine Tiefgarage hält ausreichend Parkmöglichkeiten vor. Die Baukosten für die „Wohnen mit Service“-Wohnanlage beliefen sich auf 2.8Mio Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.