Zum WAZ Artikel "Kostenloser Badespaß in den Ferien"

Anzeige
Bottrop: Stenkhoffbad Bottrop |

Eine “Venusfalle“ .. oder ehrlich gemeinter Versuch, dass Freibad zu erhalten?

Wie seht Ihr das?
Beim Schach nennt man das, glaube ich, Zugzwang. Wenn du weißt, dass du Schachmatt gehst, wenn Aufgeben keine Option ist.
Was ich damit sagen will ist, dass das ein cleverer Schachzug ist, seitens der SPD, (die es ja damals in der Hand hatten das Bürgerbegehren und Bürgerentscheid abzuwenden) denn stimmst du dagegen, weil du weißt, dass jeder Euro zur Senkung der Betriebskosten oder Sanierung gebraucht wird, wirst du in der Luft zerrissen. Stimmst du dafür, weißt du, dass die Chance aufgrund der aktuellen Situation um das Vonderorter Freibad, die Möglichkeit verpasst wird, vermutliche Mehreinnahmen für kleinere Sanierungsarbeiten zu generieren.
Es sind einige gute “Dinge“ aus der Tradition des Stenkhoffbades “weg beschlossen“ worden. Zum Beispiel die Frühschwimmer freundliche Öffnungszeit ab 07:00 Uhr, die sogar Triathleten angelockt hatten. Papier aufsammeln für eine Freikarte war der Hit im Bad. Es gab für Schüler Ferien 10er Freikarten, die uns damals auch glücklich gemacht haben. Der 50000tausenste Besucher wurde mit “großem Tamtam“ geehrt. Da gab's Blumen und eine Dreißiger Karte... also einiges ... und dann kam vor ein paar Jahren die “auf/zu Taktik (es sollten so die Betriebskosten gesenkt werden), mit der die Situation des Bades verschärft wurde, die übrigens auch die SPD mitgetragen hatte. Wenn du nicht weiß, wann du mal ins Freibad kannst, gehst du eben woanders hin!
Ist ab dieser Saison wieder vom Tisch!!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.