Ausgezeichnet: Im Rathaus wurde der Jugendsportpreis verliehen

Anzeige
Insgesamt drei Einzelsportler sowie drei Mannschaften wurden am Montagabend mit dem Sportpreis ausgezeichnet. (Foto: Heinz Haas)

Am Montagabend wurde im Saal Agen des Rathauses jugendlichen Sportlern aus Dinslaken eine besondere Ehre zu teil. Aus den Händen von Bürgermeister Dr. Michael Heidinger erhielten sie den Jugendsportpreis für außergewöhnliche Leistungen im Jahr 2017.

von Heinz Haas

Dinslaken.
Geehrt wurden drei Einzelsportler und drei Mannschaften. Verbunden ist der Preis mit 300 Euro, die von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe gesponsert werden.
In seiner Laudatio ging Bürgermeister Heidinger auf die besondere Leistung der einzelnen Sportler ein und betonte ausdrücklich, wie wichtig die Jugendarbeit in den Vereinen, sowohl in sportlicher, aber auch in sozialer Hinsicht sei, und hob hervor, dass „Sie gute Botschafter für Dinslaken sind“.
Geehrt wurden drei Einzelsportler und drei Mannschaften. Verbunden ist der Preis mit 300 Euro, die von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe gesponsert werden.
In seiner Laudatio ging Bürgermeister Heidinger auf die besondere Leistung der einzelnen Sportler ein und betonte ausdrücklich, wie wichtig die Jugendarbeit in den Vereinen, sowohl in sportlicher, aber auch in sozialer Hinsicht sei, und hob hervor, dass „Sie gute Botschafter für Dinslaken sind“.

Gute Botschafter für Dinslaken

Die Einzelpreisträger sind Lina Kristin vom Verein Bushido Dinslaken. Sie konnte sich in der U10 den Titel der Kreis- und Bezirksmeisterin sichern. Ruven Flüß vom BSV Eppinghofen 1743 hat unter anderem etliche Landesrekorde im Bogenschießen aufgestellt und Evelin Edel vom TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld hält den NRW-Rekord über 200 Meter Schmetterling mit 2:39,06 Minuten und hat damit den sieben Jahre alten NRW-Rekord um eine Sekunde unterboten.
Als Mannschaften wurden ausgezeichnet die Reiterinnen vom Reit- und Fahrverein Dinslaken-Hiesfeld, die Hockeyknaben des TV Jahn Hiesfeld und die Handballerinnen (Jugend B) des MTV Rheinwacht Dinslaken, die den Aufstieg in die Oberliga geschafft haben.
Die Urkunde und den Scheck überreichte Reinhard Hoffacker von der Sparkasse und sagte: „Für uns ist die Förderung der Jugendarbeit ein besonderes Anliegen. Insgesamt förderte die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe im Jahr 2017 sportliche und kulturelle Ereignisse und Personen in Höhe von 1.25 Millionen Euro.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.