Schwarzer Sonntag für den SuperBowl Dinslaken e.V.

Anzeige
Der 26.10.2014 stand für unsere Mannschaften leider unter keinem guten Stern.

Unserer ersten Mannschaft wurde schnell klar, dass an diesem Spieltag nichts zu holen sei. Zwar wurde es knapp und man verlor „nur“ 803:851 gegen Mülheim, dennoch ist jedem Kenner bewusst, dass ein Mannschaftsschnitt von 160,6 Pins nicht aussreicht, um hier Punkte mitzunehmen. Auch die Leistungsträger Arnd Michalski (193) und Jörg Hilgert (175) blieben hinter ihren Erwartungen zurück.

So lief es dann den gesamten Spieltag. Zwar konnte man gegen Mönchengladbach 1 etwas zulegen, doch ging man auch hier mit 880:1044 Pins unter. Auch hier reichten die beiden Spiele von Arnd Michalski (217) und Jörg Hilgert (194) nicht aus. Gefolgt von einem knapperen 863:939 gegen die Assindia Miners – TOP2 Arnd Michalski (193) und Hans-Joachim Bolik (185) – einem 732:946 gegen Mönchengladbach 2 – TOP2 Arnd Michalski (164) und Jörg Hilgert (156) – sowie einem 767:844 gegen Duisburg 4.

Am Ende des Tages stand ein Gesamtschnitt von 161,80 zu Buche, was in dieser Form leider nicht für die Verbandsliga reicht. Der Klassenerhalt wird definitiv sehr schwer angesichts der jetzt schon 9 Punkte Rückstand.


Unsere große Hoffnung in dieser Saison ruht auf der 2. Mannschaft die zu Beginn des Spieltages noch einen vier-Punkte-Vorspruch mit nach Moers genommen hat und damit auf dem Relegationsplatz für den Aufstieg ruhte.
Zwar kehrte Fabian Kemper wieder zurück ins Team, jedoch musste Alex Smit an diesem Spieltag aus privaten Gründen passen. So wurde kurzerhand Dennis Ganster (bisheriger Schnitt 147,4) aus der Dritten Mannschaft in die Zweite berufen.
Die erste Begegnung schockierte die Zweite allerding ziemlich. Eigentlich war gegen den BSV 69 Krefeld ein Sieg Pflichtprogramm, doch der BSV erwischte einen Lauf. Mit 737:887 zog man überraschen den kürzeren. Winfried Mehnert (168) und Tobias Kemper (155) konnten die Niederlage auch nicht abwenden.
Frustabbau über diese Niederlage gelang dann in der zweiten Partie gegen das Heimteam der Bowlingarena Moers 3. Durch Winfried Mehnert (193) und Fabian Kemper (190) konnte man die Bowlingarena mit 835:720 in Schach halten. Partie Nummer drei war dann die einzig einkalkulierte Niederlage. Es ging gegen BCB Krefeld 90. Mit Starken 852 Pins verlor man dennoch 852:980. Tobias (182) und Fabian Kemper (190) spielten wieder eine starke Partie.
Nach der Pause ging es wieder zum SB-Duell gegen die Dritte. Dieser Situation konnte der Neuling in der Zweiten leider nicht gerecht werden. Dennis Ganster (113) konnte in dieser Partie den Kopf nicht frei kriegen. Dafür sorgten aber u.a. Winfired Mehnert (185) und Tobias Kemper (224) für einen am Ende doch deutlichen 879:619 Sieg.
Im Spiel um Platz 2 in der Tabelle ging es bis zum Ende heiß her. Und bezeichnend für diesen Tag reichten auch hier 869 Pins nicht zum Sieg. Man musste sich den Magic Bowlern 2 mit 869:888 geschlagen geben. Fabian (189) und Tobias Kemper (200).

Wenn man sich diesen Spieltag mal genau betrachtet, hat die Zweite an diesem Spieltag die Saisonbestleistung erreicht mit 4172 Pins und einem Mannschaftsschnitt von 166,88 Pins. Leider wurde das nur mit 4 Punkten belohnt.

Nun geht es punktgleich in den 4. Spieltag zum Heim-Duell nach Dinslaken am 09.11.2014.


Noch schmerzhafter ging es an diesem Spieltag für unsere Dritte zu. Zwar zeigte sich Michael Maaßen in Bestform (Schnitt 157,80) doch reichte es an diesem Spieltag einfach nicht für einen Punktgewinn. Das erste Spiel verlor man gegen die Bowlingarena Moers 3 mit 635:706. TOP2 Markus Dittgen (157) und Michael Maaßen (178). Auch in der zweiten Partie musste man sich den Magic Bowlern 2 mit 626:693 geschlagen geben. Hier kamen die TOP2 Michael Maaßen (135) und Fernando Borrell-Sanchez (136) auch nicht in ihren gewohnten Lauf. Diesen hatte am heutigen Spieltag leider der BSV 69 Krefeld. Konnte man die letzten Partien noch gewinnen, zog man auch hier den Kürzeren mit sehr starken 713:805 - TOP2 Michael Maaßen (171) und Fernando Borrell-Sanchez (178).
Das direkte SB-Duell verlor man wie oben schon beschrieben mit 619:879. TOP2 hier Fernando Borrell-Sanchez (133) und Michael Maaßen (144).
Zum Abschluss des Schwarzen Sonntages durfte man dann noch eine Lehrstunde gegen den BCB 90 Krefeld genießen. Trotz einer starken Heike Nehrenheim (140) und einem heute sehr konstanten Michael Maaßen (161) reichte es natürlich nicht gegen die Übermacht aus Krefeld. Endstand 669:1002!


Hoffen wir auf einen deutlich besseres Ergebnis für alle Mannschaften am 4. Spieltag vor heimischer Kulisse am 09.11.2014 in Dinslaken!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.