Feuerwehr Erle verhindert Dachstuhlbrand durch schnelles Eingreifen

Anzeige

Am Donnerstagabend, 9. Juni wurde die Feuerwehr Erle zu einem Einfamilienhaus in die Straße Ridderspaß alarmiert. Hier war es bei Dacharbeiten aus bislang
unbekannten Gründen zu einem Schwellbrand gekommen.

Es brannten Dämmwolle und Spanplatten. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte der Sachschaden gering gehalten und das Feuer mit einem C Rohr schnell gelöscht werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf nur rund 500 Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Für die Dauer der
Löscharbeiten musste die Straße im Bereich der Einsatzstelle für den Verkehr
gesperrt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.