Polizei: Für den Einstellungsjahrgang 2017 geht es zum ersten Mal "auf Streife"

Anzeige
Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen begrüßte heute (06.07.18) zusammen mit dem Leitenden Polizeidirektor Frank Schankin und Polizeihauptkommissar Bernhard Bartnik insgesamt 88 Studentinnen und Studenten des Einstellungsjahrgangs 2017. (Foto: ots)

Kreis. Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen begrüßte heute (6. Juli) zusammen mit dem Leitenden Polizeidirektor Frank Schankin und Polizeihauptkommissar Bernhard Bartnik insgesamt 88 Studentinnen und Studenten des Einstellungsjahrgangs 2017.

Nach theoretischen Teilen an den Fachhochschulen und Trainingseinheiten am LAFP (Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten) gehen die Kommissar-Anwärterinnen und- Anwärter in den kommenden Wochen nun das erste Mal "auf Streife".

So viel Nachwuchs wie lange nicht mehr

"Mit 88 ist die Zahl der Nachwuchspolizistinnen und - Polizisten so hoch wie lange nicht mehr - das sind die ersten erfreulichen Auswirkungen der erhöhten Einstellungszahlen. Wir werden diese jungen Menschen bei ihren ersten Erfahrungen im Polizeialltag tatkräftig unterstützen und ihnen zur Seite stehen - schließlich werden sie in Zukunft in Nordrhein-Westfalen, vielleicht sogar im Kreis Recklinghausen oder Bottrop, für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sorgen," so Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen.

Quelle: ots
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.