Schermbecker Ladenpassage bei Verkehrsunfall ramponiert

Anzeige

Schermbeck. Am Freitag, 12. August, kam es gegen 12 Uhr im Verlauf der Mittelstraße in Schermbeck zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Dabei befuhr ein 80-jähriger Mann aus Schermbeck mit seinem Pkw (SUV) die Mittelstraße in Fahrtrichtung Erler Straße.

Als er in Höhe der Burgstraße zwei abgeparkte Pkw passieren wollte, kam dem 80-Jährigen ein LKW aus Richtung Erler Straße entgegen. Daraufhin setzte der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug zurück und verwechselte dabei Bremse und Gas. Dies führte dazu, dass er mit dem Fahrzeug über eine Länge von 45 Metern insgesamt fünf
Hausfassaden, ein Fahrrad, eine Laterne, sowie ein Werbeschild beschädigte.

Bei dem Pkw entstand ein Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt circa
50.000 EUR. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Mittelstraße bis 14.15 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte abgeleitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.