Dietz zeigt den Holländern wo der Thorben läuft

Anzeige
Amos Zeller, Thorben Dietz, Marvin Weiss, und Lutz Holste (Foto: Leo Monz-Dietz (LG Dorsten))

Die niederländischen 10-km-Straßenlaufmeisterschaften fanden am Wochenende bei kühl-nassen Bedingungen statt.

Angesichts des Eltitefeldes, in dem Läufer aus England, Belgien, Tschechien, Norwegen, Kenia und Eritrea angekündigt waren, entsprachen die gelaufenen Zeiten nicht den Erwartungen, da in den letzten Jahren auf dem Rundkurs oft die ersten fünfzehn Läufer unter der 30-Minuten-Marke finishten.
So begann das Rennen an der niederländischen Nordseekünste eher gemächlich: 2:59 min zeigten die Uhren nach einem Kilometer. Der nächste km war mit 2:49 dann deutlich schneller. Bergauf setzte sich eine sechsköpfige Spitzengruppe ab. Thorben Dietz blieb in einer aus vier Läufern bestehenden Verfolgergruppe. Als dann nach einer Richtungsänderung den Läufern starker Wind entgegenblies, lies in beiden Gruppen das Tempo nach. Zu Thorbens Verfolgergruppe schlossen einige andere Läufer auf. 15:00 min zeigten dann die Uhren bei 5 km.
Bei dem herrschenden Gegenwind konnte keiner der Sportler das Tempo erhöhen.

Erst auf den letzten 800 Metern begann der Kampf um Platz sechs im Gesamtlauf - und Bronze innerhalb der niederländischen Meisterschaft. Thorben konnte dabei mit 30:24 min eine neue Bestzeit aufstellen und einen unverhofften sechsten Platz erkämpfen. Dabei schlug er einige Läufer, die über 10.000 m Bestzeiten von unter 29:00 min aufweisen. So beispielsweise den niederländischen EM-Teilnehmer Tom Wiggers, der sich 2014 mit 28:33 min für die EM in Zürich qualifizierte. Amos Zeller, Marvin Weiss, und Lutz Holste, starten mit 33:07, 34:38 bzw. 35:27 min in die Wettkampfsaison 2015.

Bei weniger ungünstigen äußeren Bedingugen sind sich sicher demnächst in der Lage, deutlich schnellere Zeiten zu erzielen.

Text und Bilder: Leo Monz-Dietz vom Leichtathletik-Team Dorsten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.