GSC-Wulfen kürt neun Vereinsmeisterinnen im Gerätturnen

Anzeige
Erfolgreiche GSC-Turnerinnen und Turner nach der Siegerehrung
 
Tolle Sprunghocke über das Pferd
Wulfen: Die Turnabteilung des GSC-Wulfen richtete am ersten Adventswochenende ihre jährlichen Vereinsmeisterschaften aus.
Die GSC-Turnerinnen und -turner des Jahrgangs 2010 bis 2001 turnten mit viel Ehrgeiz um die neun begehrten Wanderpokale. Im üblichen Gerätevierkampf wurden alle Kinder am Boden, am Reck, am Schwebebalken und am Sprung bewertet.
Unter den Jüngsten erreichte Shona Hinzmann in der Riege 2009/2010 bei ihrem ersten Wettkampf einen spitzenmäßigen ersten Platz. Starke Plätze belegten im gleichen Jahrgang Emelie Miller, gefolgt von Emilia Bieniek, Emma Kulessa und Maja Hamroz.
In der Jahrgangsklasse 2008 gewann Nina Ostaptchuk erneut den Pokal und sicherte sich durch ihr Talent am Reck und Boden die Vereinsmeisterschaft. Auf dem Siegertreppchen standen ebenfalls Lina Himmelmann und Jasmin Tüselmann. Gute Leistungen zeigten im gleichen Jahrgang Larissa Tüselmann, Caroline Franke, Luis Lutz, Jolie Gromatka und Emilia Grimm.
In der Riege 2007 verteidigte Helena Reul mit ihrem turnerischen Talent zum dritten Mal in Folge Platz eins, sodass sie diesen Pokal nun ihr Eigen nennen darf. Ihr folgten Nele Birkholz und Sophie Minor auf dem Siegertreppchen sowie Julia Bieniek.
Auch Sophie Kulessa gewann im Jahrgang 2006 souverän zum dritten Mal den Wanderpokal wegen ihrer starken Leistungen am Boden sowie am Reck. Anna Dering turnte sich auf einen guten Platz zwei.
Im Jahrgang 2005 erreichte Joline Lenz bei ihrem Wettkampfdebüt überraschend einen starken ersten Platz. Madeleine Dzeja und Marie Buschfort erreichten ebenfalls das Siegertreppchen, gefolgt von Lilly Berndt.
Juliane Klug verteidigte herausragend ihre Vereinsmeisterschaft im Jahrgang 2003 zum siebten Mal in Folge. Sie präsentierte eine fast fehlerfreie Kür am Boden. Ganz knapp dahinter zeigte Marta Jacko als einzige Turnerin einen Handstütz-Überschlag am Boden und sicherte sich somit einen verdienten zweiten Platz, gefolgt von Celina Aslan und Lena-Marie Höll.
Obwohl in den Jahrgängen 2004, 2002 und 2001 in diesem Jahr nur jeweils eine Turnerin antrat, zeigten Victoria Laskowski, Luzie Himmelmann und Jessica Laskowski großartige Küren. Victoria glänzte besonders am Reck, Luzie turnte als Einzige einen Handstütz-Überschlag über das Pferd und Jessica Laskowski erreichte mit 47,10 Punkten die Höchstpunktzahl des Tages, da sie am Boden und Reck erstklassige Übungen zeigte.
Die Kampfrichterinnen Tatjana Hatkemper, Anna-Lena Grünfeld und Lara Himmelmann bewiesen ihr gutes Beurteilungsvermögen und trugen dazu bei, dass der Wettkampftag reibungslos und erfolgreich verlief.
Die Turnerinnen und Turner absolvierten einen tollen, verletzungsfreien Wettkampf. Die zahlreichen Zuschauer waren, wie auch das Trainerteam Julia Idem, Anna-Lena Grünfeld, Tatjana Hatkemper und Lara Himmelmann, begeistert von den fantastischen Leistungen der talentierten Turnerinnen und Turner. Darüber hinaus war es für viele Kinder der erste Wettkampf, sodass einige mit ihren tollen Leistungen auf folgenden Wettkämpfen sicher antreten können, um ihre Trainingsfortschritte zu zeigen.
Im Anschluss an die Siegerehrung gab es für alle Kinder eine schokoladige Überraschung. Die GSC-Turnabteilung freut sich auf das kommende Turnerjahr und wünscht allen GSC-Mitgliedern und ihren Familien eine erholsame und besinnliche Weihnachtszeit!

Weitere Informationen zum vielseitigen Angebot des GSC-Wulfen 1969 e. V. für Groß und Klein finden Sie unter: www.gsc-wulfen.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.