Wegkreuze und Bildstöcke sollen QR-Codes bekommen

Anzeige
Foto von links: Grewer Reinhold, Kohl Horst, Gruber Christian, Hüttermann Annemarie, Schwingenheuer Reinhard, Klingelhöfer Ursula, Wolf Ursula, Lienemann Hans Es fehlten: Rible Marion, Breiding Anne, Wettinger Günter und Leuning Anke (Foto: Bludau)

Wulfen. Mitglieder der Geschichtsgruppe des Wulfener Heimatvereins machten unlängst eine Radtour zu Wegkreuzen, Bildstöcken und anderen Sehenswürdigkeiten in Wulfens Umgebung.

Gefördert vom Bürgerfonds der Stadt sollen diese von der Geschichtsgruppe, federführend durch Reinhold Grewer, mit QR-Codes versehen werden. Die Codes können von Smartphones gelesen werden und führen dann zu Seiten des Heimatvereins mit weiteren Detailinformationen. In den nächsten Wochen und Monaten sollen mit den jeweiligen Eigentümern Gespräche zur Anbringung dieser Codes geführt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.