Eintritt frei zum Festival

Anzeige
Aus Brasilien kommt die Gruppe Treme Terra , die das Stück „Terreiro Urbano“ Samstag um 18 Uhr aufführt. Foto: Veranstalter (Foto: Veranstalter)
Dortmund: Friedensplatz |

Wenn Anita Ekberg unter den Augen der Paparazzi aus dem Trevi Brunnen steigt, dann steht das Publikum nicht staunend in Rom, sondern auf dem Friedensplatz.

Denn der ist heute (31.) Abend die große Bühne, um Fellinis-Filmklassiker lebendig werden zu lassen. Das Micro!Festival macht‘s möglich. Die italienische Straßentheatertruppe „Ondadurto Teatro“ zeigt ab 22 Uhr eine Hommage an den berühmten Regisseur.
Im Stundentakt präsentiert am Wochenende das Micro!Festival ein vergnügliches Programm mit fantastischem Straßentheater, herausragender Comedy und gefeierten Weltmusik-Ensembles. Wie gewohnt umsonst und draußen auf dem Friedensplatz.

Musik aus Myanmar

Zum Auftakt lädt heute (31.) um 16 Uhr das „hsaing waing“-Ensemble bei „Myanmar meets Europe“ zu einem musikalischen Abenteuer ein. Burmesische Klangfarben treffen auf der großen Bühne auf europäische Jazz-Rhythmen. Und wenn ab 17 Uhr der Ire Shiva Grings improvisiert ist bei seiner Comedy-Show niemand vor ihm sicher.
Und um 18 uhr heißt es Bühne frei für die Kinderkulturkarawane: Terreiro Urbano heißt das Stück der jungen Südamerikaner, die unter Schirmherrschaft der UNESCO nach Deutschland kommen.
In die Welt des Zirkus entführt um 19 Uhr „Cie. Les P‘tits Bras“ aus Belgien seine Zuschauer mit einer Show aus Jonglage, Akrobatik und Live Musik. Direkt aus Santiago de Cuba kommen „Septeto Santiaguero“. Sie spielen karibische Klänge ab 20 Uhr.

Kinderspaß am Sonntag

Und am Sonntag geht es beim Festival mitten in der City um 16 Uhr gleich mit dem „Mann mit der Melone“ und seinem Kinderprogramm weiter. Gleich um 17 Uhr folgt „Industrialteatrera“ aus Spanien mit einer Lotterie des Lebens. Das weltweit gefeierte trio „Violons Barbares“ präsentiert ab 18 Uhr Weltmusik.
Als Wanderzirkus kommt um 19 Uhr das „Bash Street Theatre“ mit viel schwarzem britischem Humor in die Stadt. Und mit Musik aus ihrer Heimat Kamerun unterhält um 20 Uhr auf der großen Festival-Bühne Sally Nyolo mit kraftvollen afrikanischen Beats.
Auch in Zeiten knapper Kassen ist beim 20. openair Micro!Festival der Eintritt zum Festival frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.