WHAT'S THE STORY MORNING GLORY? KORTMANNS ONLINE-ZEITUNG - FILME, DIE SICH AUCH XXXXXLÖCHER ANSEHEN SOLLTEN (MOVIES FOR XXXHOLES TOO) - FOLGE 4 - PHONE BOOTH (NICHT AUFLEGEN)

Anzeige
SERIE

FILME, DIE SICH AUCH XXXXXLÖCHER ANSEHEN SOLLTEN (MOVIES FOR XXXHOLES TOO)

FOLGE 4 - PHONE BOOTH (NICHT AUFLEGEN)

VON THILO KORTMANN

Dortmund - Manche Leute sind einfach blind. Sie denken, nur wenn etwas Geld einbringt hat einen Wert, einen Nutzen. Menschen, die gerade mal kein Geld mit ihrer Kunst verdienen, sind sofort faul, machen nichts, weil ja gerade kein Geld reinkommt. Solche Phasen sind manchen Menschen einfach fremd. Was kein Geld einbringt, ist sinnlos, nutzlos. Wer nicht nonstop in Lohn und Brot steht, der ist faul, der ist schwach. Und wer schwach ist, der gibt Angriffsfläche.

Sie sind dann wohl so oder so auch blind gegenüber Kunst, die laut Oscar Wilde nutzlos sein muss, um einen Wert zu haben. Also alles auch nichts neues, blicken wir in die Kunst- und Literaturgeschichte. Künstlertum contra Bürgertum - bei Thomas Mann schon ein großes Thema. In seiner Geschichte Grande Bajazzo geht es um ein Individuum, das sich zu schwach fühlt für den reinen Broterwerb...Gehen wir noch 100 Jahre zurück. Die Romantiker klagen eine Welt an, die der Kunst feindlich gegenüber steht. Auch sie fühlen sich schwach inmitten zunnehmder Industrialisierung...

Jede Gesellschaft gebiert ihre Monster, ihre XXXXXLÖCHER. Wenn ihr so ein XXXXXLOCH in einer einen Tag in einer Telefonzelle gefangen halten könntet , um ihm mal so richtig eins auszuwischen. Würde euch da jemand einfallen? Also ich wüsste sofort, wer mal wieder eins auf die XXXXXX bräuchte. Sogar mehrere kämen mir in den Sinn...

Wieso gerade Telefonzelle? Weil genau der nächste Film dieser Serie dort spielt.

FOLGE 4 - PHONE BOOTH (NICHT AUFLEGEN)

Joel Schumachers Phone Booth ist eine Mischung aus Big Brother und Dschungelcamp mit nur einer Person in einer Telefonzelle. Diese Person ist Stuart Shepard, ein mieser Geschäftemacher, der seine Angestellten nieder macht und seine Frau betrügt.

Einer, der mit seinem Handy Angst und Schrecken verbreitet....

Vor den Gesprächen mit seiner Geliebten nimmt er den Ehering ab, so auch diesmal wieder in der Zelle. Ein Pizzabote stört ihn beim Wählen der Rufnummer. Staurt rastet aus, beschimpft den Boten

Nach dem Gespräch mit seiner Geliebten, klingelt das Telefon. Es ist ein Killer, der droht, wenn Stuart auflegt, ihn zu töten.

Die Telefonzelle, das Relikt, der letzte vermeintliche Ort anonymer Kommunikation, verkehrt sich genau ins Gegenteil - zum öffentlichen Ort des Bloßstellens.

Es entwickelt sich ein aufregendes Psychospiel, bei dem Stuart immer mehr seine Maske verliert.

Stuart wird schließlich vom Schützen gezwungen, eine Art Lebensbeichte abzulegen. Er gesteht daraufhin seiner Frau sowie seiner Geliebten seine Lügen und berichtet vor allen Leuten – live im Fernsehen – von seinen Betrügereien, seiner Falschheit und wie sehr er sich selbst eigentlich dafür hasst.

Das Video zur serie gibt es unter What's The Story Morning Glory? Kortmanns Online-Zeitung
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.