WHAT'S THE STORY MORNING GLORY? KORTMANNS ONLINE-ZEITUNG SUCHT DORTMUNDS SCHÖNSTE AUFKLEBER - NR. 6 - "I DID MY BEST"

Anzeige
Hat Kortmann durch seine Zärtlichkeit berührt....
SERIE

GESUCHT! DORTMUNDS SCHÖNSTE AUFKLEBER!
NR. 6 - "I DID MY BEST"

VON THILO KORTMANN

Sie kleben überall! Meist anonym. Sie sagen vieles über eine Stadt und deren Menschen aus. Über ihren Humor oder ihr Anliegen. Was sie stört, was sie sich wünschen, wogegen sie kämpfen. Manchmal sind die Botschaften offen, manchmal geheim und verschlüsselt.Wer mit offenen und suchenden Augen durch Dortmund geht, findet sie sofort. Jetzt wird es Zeit, findet WTSMG, diesen kleinen, klebenden Kunstwerken eine Serie zu widmen. Gesucht werden ab sofort Dortmunds schönste Aufkleber!

NR. 6 - I DID MY BEST

Dortmund - Es muss nicht immer plakativ, nicht witzig und oder provokant sein.

Dieser Aufkleber eines Dortmunders oder Dortmunderin berührt durch seine Sensibilität, Traurigkeit, Zärtlichkeit.

"I did my best, it wasn't much, I couldn't feel, I tried to touch" steht auf weiß unter fein gezeichneten, geschlossenen Augen.

Ein Aufkleber, der dem Liebeskummer nach einer misslungenen Annäherung Luft machen und alle Dortmunder daran teilhaben lassen will?? Ein Aufkleber, der Fragenzeichen hinterlässt. Warum relativiert der Künstler seine großartigen Bemühungen, indem er sie als niedrig einstuft. Und wie war der Berührungsversuch?

Die Antwort: Es handelt sich um Zitat aus Leonard Cohens Song Hallelujah.

Dort heißt es weiter:

"I did my best, it wasn't much
I couldn't feel, so I tried to touch
I've told the truth, I didn't come to fool you
And even though it all went wrong
I'll stand before the Lord of Song
With nothing on my tongue but Hallelujah"

FOTO: KORTMANN

Weitere Infos unter What's The Story Morning Glory? Kortmanns Online-Zeitung
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.