Ausgezeichneter Auszubildender

Anzeige
An dieser Maschine legte Maurice Michael Bollmann Teile seiner Abschlussprüfung zum Zerspanungsmechaniker ab. (Foto: Roland Baege/TU Dortmund)
Dortmund: Tu Dortmund |

Maurice Michael Bollmann (22) ist das, was Udo Dolezych, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund, einen „Sehr-Guten-Prüfling“ nennt und dem Dolezych „höchste Anerkennung“ ausspricht.

Bollmann hat seine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker an der TU Dortmund mit der Note 1,0 abgeschlossen. Dafür wurde er jetzt bei einer Feierstunde der IHK geehrt. Maurice Michael Bollmann setzt die Tradition von hervorragenden Lehrabschlüssen fort, die Auszubildende der TU Dortmund erreichen.
Rund 120 Auszubildende lernen aktuell an der TU Dortmund, die damit zu den größten Ausbildungsbetrieben in Dortmund zählt. Zum 15. August beginnen rund 30 Schulabgängerinnen und Schulabgänger ihre Lehre. Für einige Ausbildungsstellen, die im Sommer starten, ist die Bewerbung noch bis zum 15. April möglich. Die Universität bildet über den eigenen Bedarf hinaus auf sehr unterschiedlichen Feldern für 13 verschiedene Berufe aus – von der Elektronikerin bis zum Kaufmann für Büromanagement. In den bislang männlich dominierten Berufsrichtungen „Zerspanungsmechaniker/in“ und „Modellbauer/in“ gingen im vergangenen Jahr junge Frauen an den Start.

Übernahme garantiert

Die TU Dortmund ist für die Qualität ihrer Ausbildung und gute Abschlüsse der Absolventinnen und Absolventen bekannt. Nach erfolgreichem Abschluss garantiert die Universität, dass die Absolventinnen und Absolventen mindestens für sechs Monate, in Teilzeit auch für zwölf Monate befristet übernommen werden. Grundsätzlich stehen die Chancen aber auch gut, eine unbefristete Anstellung zu finden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.