Dramatischer Unfall im Dortmunder Nordbad: Schwimmmeister retten 14-jährigen Jungen das Leben

Anzeige
Der Notarzt musste dank der erfolgreichen Reanimation durch die Schwimmeister nur noch eingeschränkt tätig werden.
Im Dortmunder Nordbad kam es zu einem dramatischen Schwimmunfall. Zwei Schwimmmeister retteten am Dienstag, 7. Juni, einem 14-jährigen Jungen das Leben. Er lag zuvor bewußtlos auf dem Schwimmbeckengrund.

Um circa 15.30 Uhr ging der Notruf in der Leitstelle der Feuerwehr ein, bei dem der Anrufer über eine bewußtlose Person im Nordbad informierte. Ein 14 Jahre alter Junge war vermutlich alleine in das 4 Meter tiefe Sprungbecken gestiegen und sank dann aus bislang ungeklärter Ursache auf den Boden des Schwimmbeckens ab.

Glücklicherweise bemerkten zwei der aufsehenden Schwimmmeister diesen Vorgang sofort und stellten dabei fest, dass der Junge bereits bewusstlos auf dem Grund lag. Ohne zu zögern sprangen Sie direkt in das Becken, holten den jungen an die Oberfläche und leiteten unverzüglich eine Herz-Lungen-Wiederbelebung ein.

Der Junge konnte kurz darauf wach und ansprechbar durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Wiederbelebung funktionierte in diesem Fall so gut und schnell, dass der von der neben dem Nordbad gelegenen Hauptfeuerwache gestartete Notarzt (Fahrzeit ca. 30 Sekunden) nur noch eingeschränkt tätig werden musste.

Aufgrund des Eingreifens der zwei Schwimmmeister konnte das Leben
des 14-Jährigen definitiv gerettet werden. Die stetige Wiederholung der Ersten Hilfe Ausbildung hat sich hier deutlich bezahlt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.