Sparkasse spendet für Frauenhaus

Anzeige
Rita Willeke (v.l.), Sabine Bartz und Colette Prieur vom Frauenhaus bedanken sich für die Spende der Sparkasse. (Foto: Schmitz)
Die Gemeinwohl-Stiftung der Sparkasse unterstützt das Dortmunder Frauenhaus mit einer Spende in Höhe von 8000 Euro. Durch die Spende konnten im Frauenhaus Brüroröume in ein Apartment für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder umgebaut werden.

Im Frauenhaus leben die FRauen mit ihren Kindern selbstständig. In dem umgebauten Apartment hat eine Familie neben den eigenen Zimmern eine eigene Küche und ein Bad. Gerade für Frauen mit mehreren Kindern ist ein eigener Wohnbereich besonders wichtig. So kann das "verletzte" Familienleben wieder neu gestaltet werden. Mit der begleitenden Beratung der Mitarbeiterinnen werden neue Strukturen geschaffen, die ein Leben ohne Gewalt stärken.

Alle Frauen im Frauenhaus haben ein eigenes Zimmer und ein eigenes Bad. Die Küchen werden aber in der Regel mit anderen Frauen geteilt. Im letzten Jahr wurden 87 Frauen und 89 Kindern Schutz vor häuslicher Gewalt geboten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.