häusliche Gewalt

Beiträge zum Thema häusliche Gewalt

Ratgeber
Fotos mit Mut-mach-Situationen, die im Frauenhaus des EN-Kreises entstanden sind, prägen den Flur der Frauenberatungsstelle in Schwelm. Die Mitarbeiterinnen – im Bild Leiterin Andrea Stolte – bieten Frauen dort, in Hattingen, Witten und ganz neu in Herdecke Unterstützung an.
2 Bilder

Offenes Ohr
Frauenberatungsstelle im EN-Kreis hilft in Krisenzeiten

"Ich befürchte, dass wir in einer Zeit der Zunahme von Gewalt sind", sagt Andrea Stolte, Leiterin der Frauenberatungsstelle EN und eine von zwei Geschäftsführerinnen des Vereins "Frauen helfen Frauen EN – GESINE Intervention". In diesem Monat hat der Verein, der bereits in Schwelm, Hattingen und Witten vertreten ist, eine weitere Frauenberatungsstelle in Herdecke eröffnet. Von Vera Demuth In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden die Frauenberatungsstellen deutlich öfter von der Polizei...

  • Herdecke
  • 21.07.21
Vereine + Ehrenamt
AWO-Integrationsagentur und Kreispolizei Unna beraten zugewanderte Frauen im Kreis Unna. Foto: AWO RLE

Beratung für zugewanderte Frauen
Häusliche Gewalt ist gerade in der Pandemie ein Problem

Kreis Unna. Häusliche Gewalt: Gerade in der Pandemie ist dieses Thema aktueller denn je und existiert in allen Altersgruppen, Nationalitäten, Religionen und Kulturen. Im Rahmen der Spezifischen Maßnahme „KOMM AN NRW“ hatte die Integrationsagentur der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems nun zu einer Informationsveranstaltung für zugewanderte Frauen zum Thema „Häusliche Gewalt“ eingeladen. Ciler Durmus, Kriminaloberkommissarin von der Kreispolizei Unna, stand während des praxisbezogenen Vortrags für...

  • Unna
  • 05.07.21
Blaulicht
Zu einem Fall von häuslicher Gewalt kam es am Donnerstag in Wehringhausen.

Häusliche Gewalt in Wehringhausen
Verletzungen nach Streit: Ex-Paar zeigt sich nach Auseinandersetzung gegenseitig an

Zu einem Fall von häuslicher Gewalt kam es am Donnerstagvormittag, 1. Juli, in Wehringhausen . Eine Frau hatte die Polizei verständigt und gab an, durch ihren Ex-Freund verletzt worden zu sein. Der 45-Jährige hätte sich mit ihr gestritten und ihren Kopf gegen eine Wand gestoßen. Anschließend habe er ihr Smartphone genommen und gegen eine Wand geworfen, sodass es stark beschädigt wurde. Der Mann hingegen gab eine andere Version der Geschehnisse an - er sei unvermittelt von ihr angegriffen und in...

  • Hagen
  • 02.07.21
LK-Gemeinschaft
Thomas Müller (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze), Astrid Peters (Mitarbeiterin in der Kundenberatung in der Sparkasse-Filiale Weeze) und Nicola Roth (Gleichstellungsbeauftragte Gemeinde Weeze) freuen sich über die gute Zusammenarbeit.

Weiter aufmerksam bleiben
Beratung und Hilfsangebote in Weeze

Für jeden bessert sich aktuell die Corona-Situation durch Lockerungen und die Sommerzeit ermöglicht zum Beispiel einen ersehnten Aufenthalt im Schwimmbad oder Freizeitpark. Eine Art „Befreiung“ von den Schutzmaßnahmen gegen das Virus. Die Corona-Krise hat von der Gesellschaft erhebliche Einschränkungen abverlangt und nun ist hoffentlich der Wendepunkt erreicht. Weeze. „Wir sind alle gemeinsam dazu aufgerufen weiterhin aufeinander Acht zu geben und dem Virus keine weitere Chance zu schaffen....

  • Weeze
  • 21.06.21
Blaulicht
 Polizeipräsidium Buer

Polizei Gelsenkirchen
Widerstand nach „häuslicher Gewalt“ in Gelsenkirchen - Buer

Buer. Nach dem gemeinsamen Besuch einer Feierlichkeit kam es zwischen einer 24-Jährigen und ihrem 38-jährigen Freund zu einer sog. "häuslichen Gewalt", der Mann zerriss die Oberbekleidung der Freundin und setzte sie mitten auf der Heimfahrt aus. Die Frau wand sich daraufhin hilfesuchend an die Polizei, gemeinsam suchte man die Wohnadresse auf. Hier versuchte sich der Mann zunächst vor den Beamten zu verstecken, konnte aber schließlich im Treppenhaus angetroffen werden. Er begegnete den Beamten...

  • Gelsenkirchen
  • 20.06.21
Blaulicht

Widerstand nach häuslicher Gewalt Sonntag Nacht in Gelsenkirchen Buer

Nach dem gemeinsamen Besuch einer Feierlichkeit kam es zwischen einer 24-Jährigen und ihrem 38-jährigen Freund zu einer "häuslichen Gewalt", der Mann zerriss die Oberbekleidung der Freundin und setzte sie mitten auf der Heimfahrt aus. Die Tat geschah am Sonntag, 20.06.21,  um 2:30Uhr in Gelsenkirchen Buer auf Neidenburger Straße. Die Frau wand sich daraufhin hilfesuchend an die Polizei, gemeinsam suchte man die Wohnadresse auf. Hier versuchte sich der Mann zunächst vor den Beamten zu...

  • Marl
  • 20.06.21
Blaulicht
In Wehringhausen gerieten zwei Männer am Donnerstagnachmittag, 27. Mai in einer gemeinsam bewohnten Wohnung aneinander und es kam zu einer häuslichen Gewalt.

In Wehringhausen
Morddrohung und EC-Kartendiebstahl: Drogen nach häuslicher Gewalt in Wohnung gefunden

In Wehringhausen gerieten zwei Männer am Donnerstagnachmittag, 27. Mai in einer gemeinsam bewohnten Wohnung aneinander und es kam zu einer häuslichen Gewalt. Ein 29-Jähriger hatte nach bisherigen Ermittlungen die EC-Karte seines Mitbewohners entwendet. Als er von ihm darauf angesprochen wurde, bedrohte er den Mann mit den Worten "Wenn du zur Polizei gehst, werde ich dich umbringen". Der 29-Jährige konnte vor Ort nicht durch die Polizei angetroffen werden. Sie stellten jedoch Betäubungsmittel...

  • Hagen
  • 28.05.21
Ratgeber
Seit Pfingsten informiert die VKU in ihren rund 90 Bussen im gesamten Kreis Unna mit Plakaten über die bundesweite Kampagne „Zuhause nicht sicher?“.
2 Bilder

Info-Plakate in rund 90 VKU-Bussen im Kreis Unna gegen Gewalt an Frauen und Mädchen
VKU und Frauenforum kooperieren für „Stärker als Gewalt“ im Kreis Unna

Seit Pfingsten informiert die VKU in ihren rund 90 Bussen im gesamten Kreis Unna mit Plakaten über die bundesweite Kampagne „Zuhause nicht sicher?“. Über vier Wochen sind in jedem Bus so die Kontaktdaten von Frauenhaus und Frauen- und Mädchenberatungsstelle zu sehen. Birgit Unger, Geschäftsführerin des Frauenforums: „Die den Bus nutzenden Menschen werden so niedrigschwellig informiert, Frauen und Mädchen oder auch besorgte Angehörige nehmen das Wissen mit und können Kontakt aufnehmen zu unseren...

  • Unna
  • 26.05.21
Blaulicht

Häusliche Gewalt: Mann randalierte in Gelsenkirchen-Buer und wurde festgenommen

Nachdem ein 18jähriger am Mittwoch, 12.05.21 gegen 23:45 Uhr in der Wohnung seiner Mutter in Gelsenkirchen-Buer randalierte, rief diese die Polizei zur Hilfe. Noch vor dem Eintreffen der Beamten verließ der Mann die Örtlichkeit, kehrte aber kurze Zeit später wieder zurück. Als die Polizeibeamten ihn ansprachen und davon abhalten wollten, wieder in die Wohnung seiner Mutter zurückzukehren, verhielt sich der 18jährige erheblich unkooperativ. Er beleidigte die Beamten massiv und näherte sich in...

  • Marl
  • 13.05.21
Politik
Unter dem Titel „Zuflucht Frauenhaus - ein Zuhause auf Zeit“ wird sich die Junge Union Dinslaken am Dienstag, 18. Mai, um 19 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung per Videokonferenz mit einer Mitarbeiterin des Frauenhauses Dinslaken austauschen.

"Zuflucht Frauenhaus - ein Zuhause auf Zeit“: Öffentlichen Veranstaltung per Videokonferenz am Dienstag, 18. Mai
Junge Union Dinslaken lädt zum Austausch mit dem Frauenhaus Dinslaken ein

Unter dem Titel „Zuflucht Frauenhaus - ein Zuhause auf Zeit“ wird sich die Junge Union Dinslaken am Dienstag, 18. Mai, um 19 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung per Videokonferenz mit Saskia Lewandowski, Mitarbeiterin des Frauenhauses Dinslaken, austauschen. Die zunehmende häusliche Gewalt während der Pandemie hat vielerorts bei den Frauenhäusern zu einer stark gestiegenen Nachfrage an Unterstützungs- und Beratungsangeboten sowie einem erhöhten Bedarf an Plätzen im Frauenhaus...

  • Dinslaken
  • 12.05.21
Blaulicht
Im Bereich der Innenstadt kam es Montag, 10. Mai, zu einer häuslichen Gewalt, bei der eine Frau am Nachmittag von ihrem Ex-Mann bedroht wurde.

Häusliche Gewalt in Hagen
Ex-Mann sprach Morddrohung aus und ging auf Frau los: Zeugen verhinderte Übergriff in Haspe

Im Bereich der Innenstadt kam es Montag, 10. Mai, zu einer häuslichen Gewalt, bei der eine Frau am Nachmittag von ihrem Ex-Mann bedroht wurde. Der 42-Jährige war mit erhobener Faust auf sie zugelaufen und habe ihr mit den Worten "Pass auf, ich bringe dich heute noch um" gedroht. Ein Übergriff konnte durch Zeugen verhindert werden. Die Frau ging anschließend zur Polizei und erstattete Anzeige. Der Mann erhielt ein Rückkehrverbot für die Wohnung der Frau. Die Beamten fertigten zudem eine...

  • Hagen
  • 11.05.21
Blaulicht
Eine 27-jährige Hagenerin ist bereits am Sonntagabend, 18. april, nach einer häuslichen Gewalt der Wohnung verwiesen worden. Die junge Frau geriet gegen 18.30 Uhr mit ihrem 29-jährigen Lebenspartner in der gemeinsamen Wohnung in Altenhagen in Streit.

Häusliche Gewalt in Altenhagen
Partnerin aus Eifersucht hysterisch geworden: 27-jährige Hagenerin nach Hauerei mit Lebenspartner aus Wohnung verwiesen

Eine 27-jährige Hagenerin ist bereits am Sonntagabend, 18. april, nach einer häuslichen Gewalt der Wohnung verwiesen worden. Die junge Frau geriet gegen 18.30 Uhr mit ihrem 29-jährigen Lebenspartner in der gemeinsamen Wohnung in Altenhagen in Streit. Hierbei ist es zu wechselseitigen Körperverletzungen gekommen. Der 29-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass seine Partnerin aus Eifersucht hysterisch geworden sei und ihm mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen habe. Er habe sich...

  • Hagen
  • 20.04.21
Blaulicht

Gefährliche Körperverletzung
Hagen: Nach häuslicher Gewalt im Krankenhaus behandelt

In den frühen Samstagmorgenstunden schlug ein 35-Jähriger in Eilpe seine Lebenspartnerin. Die Frau fuhr danach zur Behandlung in ein Krankenhaus und erstattete am Nachmittag eine Anzeige bei der Polizei. Sie gab an, dass sie sich von dem Mann habe trennen wollen. Er sei dann übergriffig geworden, ohrfeigte sie und schlug ihr mit der Faust auf den Kopf. Zudem habe er sie unter anderem mit Schlappen beworfen, bedroht und ihr das Handy weggenommen. Eine Freundin brachte sie im weiteren Verlauf in...

  • Hagen
  • 12.04.21
Blaulicht
Zu einem Fall von Häuslicher Gewalt kam es in Haspe.

Häusliche Gewalt in Haspe
Er würgte Frau und trat ihr in die Rippen: 62-jähriger Täter schläft bei Ankunft der Polizei

In Haspe rief eine Frau am Donnerstag, 8. April in den frühen Morgenstunden die Polizei, nachdem sie Opfer einer häuslichen Gewalt wurde. Ihr 62-jähriger Mann hatte sie in die Rippen getreten und gewürgt. Als die alarmierte Polizei hinzukam, lag der Hagener in seinem Bett und schlief. Die Beamten weckten ihn und verwiesen ihn nach der Sachverhaltsklärung der Wohnung. Ihm wurde ein zehntägiges Rückkehrverbot ausgesprochen und er erhielt eine Strafanzeige. Die Frau wollte sich selber in ärztliche...

  • Hagen
  • 09.04.21
Blaulicht

Gefährliche Körperverletzung nach einem Ehestreit
Tatverdächtiger verletzte Ehefrau

Kamen. Streitigkeiten unter Eheleuten führten am Donnerstagmorgen, 1. April, zu einem größeren Einsatz von Polizei und Rettungskräften Auf dem Spiek. Gegen 9.15 Uhr bekam die Polizei einen Hinweis auf eine verletzte Frau in einer Wohnung. Nach ersten Ermittlungen endete der zunächst verbale Streit in einer gefährlichen Körperverletzung, bei der der tatverdächtige Ehemann seine Frau im Vorbeigehen mit einem Messer verletzt haben soll. Er verließ anschließend die Wohnung. Die Frau wurde in ein...

  • Kamen
  • 01.04.21
Blaulicht
Häusliche Gewalt.

Häusliche Gewalt in Hagen
Frau mit Kopf gegen die Wand gedrückt

Montagmorgen (29. März) wurde eine Frau im Bereich des Hagener Zentrums Opfer einer häuslichen Gewalt. Ein 26-Jähriger war mit seiner Lebensgefährtin in Streit geraten, zunächst verbal, dann kam es im weiteren Verlauf zu einem körperlichen Übergriff. Nach Angaben der Frau schubste sie der Mann und drückte ihren Kopf gegen die Wand. Als er die Wohnung verlassen wollte, spuckte er ihr zudem in das Gesicht. Die hinzugerufene Polizei verwies den Hagener der Wohnung und sprach ein Rückkehrverbot...

  • Hagen
  • 30.03.21
Vereine + Ehrenamt
Das Mädchen- und Frauennetzwerk Unna hat einen Spendenfond eingerichtet, um schnell und unbürokratisch Frauen in Notsituationen zu helfen.

Unbürokratische Hilfe in Pandemiezeiten
Frauen in Not

Leidtragende der Corona-Pandemie sind vielerorts Frauen: Geldsorgen, fehlende Freiräume und Probleme im Alltag und Berufsleben haben laut einer Umfrage der dpa zu mehr häusliche Gewalt geführt. Frauen stehen dann oftmals mit leeren Händen da, müssen alleine und ohne finanzielle Mittel einen Ausweg bzw. Neuanfang finden. Hier hilft der Spendenfond „Frauen in Not“. Das Mädchen- und Frauennetzwerk Unna hat diesen Spendenfond eingerichtet, um schnell und unbürokratisch Frauen in Notsituationen zu...

  • Unna
  • 29.03.21
Blaulicht
Mittwochabend kam es in Hagen zu einer häuslichen Gewalt zum Nachteil einer Frau. Die Hagenerin wurde von ihrem 24-jährigen Ehemann bei einem Streit verletzt, er wurde später durch die Polizei in Gewahrsam genommen.

Kam schon in Vergangenheit zu körperlichen Übergriffen
Häusliche Gewalt in Hagen: Ehemann schlug Küchentür ein und zog Frau an den Haaren über den Flurboden

Mittwochabend kam es in Hagen zu einer häuslichen Gewalt zum Nachteil einer Frau. Die Hagenerin wurde von ihrem 24-jährigen Ehemann bei einem Streit verletzt, er wurde später durch die Polizei in Gewahrsam genommen. Er hatte zunächst mit der rechten Faust die Glasscheibe der Küchentür eingeschlagen. Anschließend habe er sie an den Haaren gepackt und über den Flurboden gezogen. Als die Polizei hinzukam gab sie an, dass es bereits in der Vergangenheit zu körperlichen Übergriffen gekommen war. Der...

  • Hagen
  • 25.03.21
Blaulicht
Die Fälle von "Häuslicher Gewalt" sind von 304 Taten (2019) auf 333 Taten (2020) gestiegen.

91 Tatverdächtige mehr als im Vorjahr
Fälle von Häuslicher Gewalt und Telefonbetrug steigen: Polizei Hagen stellt "Polizeiliche Kriminalstatistik" 2020 vor

"Wir sehen insgesamt auch in diesem außergewöhnlichen und irgendwie ,verrückten' Jahr 2020 in Hagen eine sehr zufriedenstellende Kriminalitätsentwicklung. Wir konnten das gute Niveau der Vorjahre behaupten", sagt Regierungsdirektorin Nicole Heiden bei der Vorstellung der Hagener Kriminalstatistik. Die Aufklärungsquote stieg insgesamt von 57,39 Prozent im Jahr 2019 auf 59,97Prozent (+2,58 Prozent). Sie liegt damit wieder deutlich über dem Landesdurchschnitt von 52,8 Prozent. 6.163 Tatverdächtige...

  • Hagen
  • 11.03.21
Wirtschaft
Die Sparkasse Dortmund, vertreten durch Marius Mönig, Leiter der Filiale Kaiserstraße, überreicht Colette Prieur fürs Frauenhaus eine Spende von 7.265,72 €.

Zustellbetten sorgen dafür, dass auch Frauen mit mehreren Kindern im Dortmunder Frauenhaus Zuflucht finden
Sparkasse spendet neue Möbel fürs Frauenhaus

Dank einer Spende von Spende von 7.265,72 € durch die Sparkasse Dortmund konnten im Frauenhaus zehn Betten und ein Kinderbett, Wandregale, Stühle und ein Tisch angeschafft werden. Das Frauenhaus bietet jetzt 16 Frauen und 16 Kindern Schutz und Unterkunft vor häuslicher Gewalt. Eine große Hilfe sind die neuen Zustellbetten, da auch Frauen mit mehreren Kindern im Frauenhaus Schutz suchen. Da die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses ihre Pausen im Frauenhaus verbringen, wurde der Pausenraum 2020 neu...

  • Dortmund-City
  • 04.03.21
Blaulicht

Nach häuslicher Gewalt und Messerangriff
Täter in Hagen weiterhin flüchtig

Im Rahmen einer häuslichen Gewalt in Hagen Wehringhausen verletzte ein 44-Jähriger seine 39-jährige getrennt lebenden Ehefrau am Samstag (20. Februar) durch einen Messerstich schwer. In einem Mehrfamilienhaus in der Augustastraße kam es am Samstag gegen 2.15 Uhr zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen dem getrennt lebenden Paar. Im Rahmen dessen eskalierte der Streit und nachdem der 44-Jährige bereits auf seine am Boden liegende Frau eingeschlagen hatte, holte er ein Küchenmesser und...

  • Hagen
  • 22.02.21
Blaulicht
Ein Mann wurde nach häuslicher Gewalt in Gewahrsam genommen.

Häusliche Gewalt in Hagen
Ehemann verschafft sich verbotener Weise Zugang zur Wohnung und wird handgreiflich: Frau bei körperlichen Übergriffen verletzt

Zu einer häuslichen Gewalt mit einer leicht verletzten Frau kam es am Donnerstag, 18. Februar, gegen 17 Uhr in Hagen-Mittelstadt. Die Frau verständigte am späten Donnerstagnachmittag die Polizei, nachdem ihr Ehemann ihr gegenüber handgreiflich geworden war. Bereits in der Vergangenheit kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand immer wieder zu körperlichen Übergriffen des Mannes auf seine Frau. Die Polizei verwies dem Mann der Wohnung. Gegen 21.20 Uhr kam es dann zu einem erneuten Einsatz. Der...

  • Hagen
  • 19.02.21
Vereine + Ehrenamt
 In Corona-Zeiten rufen die Organisatorinnen zu einer Online-Veranstaltung auf.
2 Bilder

Tanzen gegen Gewalt – One Billion Rising mal anders
Tanzdemo auf Facebook

Die weltweite Tanz-Demo Tanzen gegen Gewalt – One Billion Rising – hat sich seit dem 14. Februar 2013 auch in Duisburg als fester Aktionstag im Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen etabliert. Normalerweise tanzen dann in der Duisburger Innenstadt 300 bis 500 Menschen friedlich, solidarisch, nah und auch laut zusammen. Auch wenn das aufgrund der Corona-Pandemie nicht im gleichen Format geht, wird Duisburg sich auch 2021 am Tanzen gegen Gewalt – One Billion Rising – wieder beteiligen. In...

  • Duisburg
  • 12.02.21
Ratgeber
Auch in der für viele Familien belastenden Krisensituation im Lockdown hilft das Dortmunder Kinderschutzzentrum, auch anonym.

Hilfsangebote im Dortmunder Kinderschutz-Zentrum - auch in Pandemiezeiten
Kinderschützer helfen auch jetzt

Trotz Corona und Lockdown können Kinder, Jugendliche und ihre Familien, besorgte Menschen und Fachleute sich weiter an das Kinderschutz-Zentrum Dortmund wenden. Dort wird geholfen, wenn in Familien Gewalt, Vernachlässigung oder sexuelle Gewalt geschieht oder auch droht. Im Moment sind die meisten Familien in sehr belastenden Situationen; es passiert insgesamt häufiger, dass Eltern ausrasten und Kinder psychisch und körperlich schädigen. Es gibt wenig Entlastung für die Familien, aber auch für...

  • Dortmund-City
  • 09.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.