SPD-Abgeordnete besuchen die Bundespolizei

Anzeige
(Foto: SPD)
Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann (3.v.l.) besuchte zusammen mit ihren Kollegen Mahmut Özdemir und Ralf Kapschack jetzt die Bundespolizeiinspektion.

Die drei SPD-Abgeordneten nutzten den Termin, um sich über die aktuellen Herausforderungen der Polizei vor Ort und in NRW zu informieren. Die Beamten sind unter anderem für grenzpolizeiliche Sicherheit und damit auch für Aufgaben rund um Bahnhöfe zuständig.

„Die steigende Gewaltbereitschaft in Teilen der Bevölkerung und die zunehmende Anzahl von Großereignissen führen zu einem höheren Personalbedarf bei der regionalen Bundespolizei“,erklärte Poschmann. „Daher ist es wichtig, dass der Bund nun 3000 zusätzliche Stellen bundesweit bewilligt hat.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.