Kleinschüler: Kantersieg zum Start ins Wochenende

Anzeige
Dortmund: Eisstadion | Am Samstag ging es für die Dortmunder Kleinschüler nach Wiehl, zum Tabellenletzten. Von vorneherein stand eigentlich fest, dass alles andere als ein Sieg eine Enttäuschung wäre. Natürlich stellte das auch einen gewissen Druck her und vielleicht dauerte es daher auch bis zur 5. Minute bis Julian Herbold endlich das Toreschießen eröffnete. Zwar konnte ein anschließendes Überzahlspiel nicht verwertet werden, aber Gregor Markus gelang es im ersten Drittel, den Puck gleich weitere drei Mal ins Tor der Wiehler zu befördern. Hilfe hatte er dabei von Nic Janz, der zuvor den Puck in einem Lauf aus dem eigenen Drittel bis zum gegnerischen Tor brachte, wo er mit einem Nachschuss versenkt wurde. Kurze Zeit später erhöhte Paul Riskop mit einem Alleingang auf den Pausenstand von 0:5.
Das zweite Drittel eröffnete Nikita Morasch mit einem weiteren Tor, wobei sich die Hartnäckigkeit vor dem gegnerischen Tor auszahlte. Aber es geht auch über die Außenseiten, wo Julian Herbold eine Vorlage von Christian Schilling zum 0:6 verwandelte. Auch wenn der Spielstand ein einseitiges Spiel vermuten lässt, ging es vereinzelt auch in Richtung Tor der Eisadler; hier aber konnte Artur Will 2x einen freien Schuss der Wiehler Kleinschüler erfolgreich abwehren. Und wem das Spiel nicht spannend genug war, dem wurde zwischenzeitlich auch ein 4:3 Unterzahlspiel der Jungadler geboten. Dies blieb ohne Tore. Im weiteren Verlauf des Drittels erzielten Daniel Geiger und Nikita Morasch Tor Nummer 8 und 9. So langsam hatte sich rumgesprochen, dass man auch mit einem Nachschuss ein Tor erzielen kann und so erhöhten Paul Riskop und Daniel Geiger auf einen Pausenstand von 0:11.
Gleich zu Beginn des Schlussdrittels erzielte Gregor Markus unter anderem mit einem schönen Schuss in die obere linke Ecke weitere zwei Tore für Dortmund. Der dann folgende Aussetzer der Eisadler im eigenen Drittel hatte Konsequenzen, da sie damit ihren Torwart ziemlich alleine ließen. Zwar konnte Emilie Kowalski den ersten Treffer noch erfolgreich abwehren, hatte aber im Nachschuss keine Chance. Aber dies war nur ein kleiner Schönheitsfehler am Rande, ansonsten lief es weiterhin hervorragend für die Jungadler. Daniel Geiger und Boris Metzler schraubten die Toranzahl weiter nach oben. Wir gratulieren auf diesem Wege auch Max Sommer zu seinem ersten Kleinschülertor. Daran reiht sich erneut Paul Riskop und Gregor Markus, der heute gar nicht aufhören konnte, den Puck ins gegnerische Tor zu bugsieren. Und am Ende stand es nach einer tollen Mannschaftsleistung 1:19 und Andreas Gruchot und die Kleinschüler konnten zufrieden ins Wochenende starten.

Mannschaft:
Artur Will (T), Emilie Kowalski (T), Marvin Schulz, Till Gralak, Christian Schilling (-/1), Nic Janz (-/3), Daniel Geiger (2/3), Julian Herbold (2/-), Nikita Morasch (3/2), Hendrick Baldauf, Lina Koch, Gregor Markus (7/5), Boris Metzler (1/2), Till König, Max Sommer (1/-), Dustin Franta, Paus Riskop (3/2), Louis Franke

Trainer:
Andreas Gruchot

Strafminuten:
Wiehl 12 – Dortmund 6
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.