U19 Turnier: Ruhr-Cup im Stadion Rote Erde

Anzeige

Europas größtes U19-Turnier verspricht ein erlesenes Teilnehmerfeld, viele Ausnahme-Talente und professionelle Rahmenbedingungen: Der Evonik RUHR-Cup vom 4. bis 7. August wird seinem Ruf als Europas Top-U19-Turnier gerecht.

Der Deutsche A-Junioren Meister Borussia Dortmund, Pokalverteidiger 1. FC Köln, FC Liverpool, Benfica Lissabon und Shanghai SIPG FC (Gruppe A), Real Madrid, Schalke 04., Manchester City, AS Monaco und der Deutsche B-Juniorenmeister Bayer Leverkusen (Gruppe B) spielen vom 4. bis 7. August in Dortmund, Lünen, Velbert und Marl um Pokale und Trophäen.

Weltklasse in Dortmund

„Dass es immer wieder gelingt, Weltklasse in Dortmund und Umgebung zu versammeln, ist eine herausragende Leistung und eine tolle Werbung für das Ruhrgebiet“, sagt Fritz Pleitgen. Der ehemalige WDR-Intendant hatte in seiner Funktion als Geschäftsführer der Kulturhauptstadt mit Heinz Keppmann, dem Organisationschef des ausrichtenden Vereins Internationale Jugendbegegnungen in Kultur und Sport den RUHR-Cup aus der Taufe gehoben und resümiert:
„Es ist etwas besonders Schönes, was von der Kulturhauptstadt übrig geblieben ist. Das Projekt repräsentiert große Lebendigkeit und entfaltet Lebensfreude.“
Keppmann und seine Mitstreiter haben europäischen und deutschen Fußball-Adel verpflichtet, dazu mit Shanghai SIPG FC einen aufstrebenden chinesischen Club.
Besonders stolz ist der OK-Chef auf die Zusage von Champions-League-Sieger Real Madrid.

Real Madrid mit dabei

„Dieser Verein erhält täglich Einladungen und hat seit Jahren mit seiner U19 nicht mehr in Deutschland gespielt. Nun kommt er zum Evonik RUHR-Cup International. Das zeigt einmal mehr die Strahlkraft dieses Turniers.“
Das zudem zu einer Messe der europäischen Fußball-Talente und deshalb zu einem Treffpunkt von Scouts wird.
Aktuelle Jung-Stars wie der gerade von Benfica Lissabon zum FC Bayern gewechselte Renato Sanches (Spieler des Turniers 2014), die deutschen EM-Fahrer Julian Draxler, Leroy Sane, Jonathan Tah und Emre Can, der vom FC Barcelona zum Hamburger SV transferierte Alen Halilovic, die Leverkusener Julian Brandt und Levi Öztunali, die Dortmunder Felix Passlack und Christian Pulisic, der Mönchengladbacher Mahmoud Dahoud oder Martin Hansen, der neue Torhüter des FC Ingolstadt.
Sie alle hinterließen ihre Visitenkarten beim Evonik RUHR-Cup International. In diesem Jahr haben die zehn Vereine insgesamt 132 Jugend- und Junioren-Nationalspieler gemeldet.

Der Spielplan:

Donnerstag, 4. August: Gruppe A und Gruppe B von 12.30 bis 21 Uhr in Dortmund
(Stadion Rote Erde).
Freitag, 5. August: Gruppe A
(ab 16.30 Uhr in Lünen, Stadion Schwansbell), Gruppe B
(ab 16.30 Uhr in Velberg, EMKA-Sportzentaum.
Samstag, 6. August: Platzierungs- und Halbfinalspiele ab 14 Uhr
in Marl, Stadion am Badeweiher.
Sonntag, 7. August: Spiel um Platz 3 und Finale
(ab 10 Uhr Stadion Rote Erde).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.