5. Osterfeuer voller Erfolg für den Evinger Gewerbeverein: 500 Gäste vergnügten sich in Kemminghausen

Anzeige
Über reichlich Besucher konnte sich der Gewerbeverein Eving freuen. (Foto: Plettner)
Dortmund: Gaststätte "Zur Wenge" |

Über rund 500 Festgäste konnte sich der Gewerbeverein Eving am Ostersonntag-Abend (27.3.) bei seinem bereits 5. Osterfeuer auf dem Kemminghausener Acker hinter dem Lokal "Zur Wenge" freuen.

Zuvor, noch gegen Mittag, hatten Mitarbeiter des Umweltamtes letztmalig die ordnungsgemäße Anordnung des Osterfeuers überprüft. Noch bis zum Veranstaltungsbeginn um 18 Uhr wurde das Feuer immer wieder mit schweren Maschinen umgeschichtet. Das Lob des durchführenden Beamten war der Startschuss für eine abermals gelungene Veranstaltung des Gewerbevereins Eving und Umgebung.

Dank vieler motivierter Helfer liefen dann bei schönstem Wetter die letzten Vorbereitungen. Unterstützt wurde der Gewerbeverein durch die Johanniter aus Bergkamen.

Schon um 17 Uhr fing der Festplatz auf dem Feld der Familie Schulte-Uebbing an sich zu füllen. Über dem Abend verteilten sich dann circa 500 Besucher auf dem Gelände. Gegen 19 Uhr wurde das 100 Kubikmeter große Feuer, das somit zu den größten Osterfeuern in Dortmund zählt, angezündet.

Zahlreiche Besucher versammelten sich um das Osterfeuer und um die drei riesigen, Schweden-Feuer, ausgehöhlte Baumstämme, die mit Baumschnitt als Brennmaterial für wohlige Wärme sorgten. Für die kleinen Besucher gab es Stockbrot und vom Gewerbeverein verteilte kostenlose Ostereier. Die Erwachsenen erfreuten sich an einer großen Auswahl von Getränken und zahlreichen Leckereien.

"Bis Mitternacht dauerte diese gelungene Veranstaltung, die eine Wiederholung in 2017 fordert", freuten sich die Verantwortlichen des Gewerbevereins.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.