Bourger-Krippe in der Asselner Luther-Kirche noch bis zum 29. Januar zu bestaunen

Anzeige
Im Mittelpunkt der Bourger-Krippe steht natürlich der Stall von Bethlehem, darum gruppiert die Hirten, die Tiere und die Weisen aus dem Morgenland. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Luther-Kirche Asseln |

Auf reges Interesse stieß das Angebot zur Krippenschau in der Luther-Kirche, das die Asselner Gemeindegruppe "Offene Kirche" am ersten Mittwochnachmittag im Januar gemacht hatte. Kleine und große Gäste bewunderten die kunstvollen, Anfang der 50er-Jahre von Helmut Bourger geschaffenen 35 Krippenfiguren aus Ton, die seit 1953 - alle Jahre wieder - in einem beeindruckenden Diorama, eingerahmt von stattlichen Weihnachtsbäumen, im prächtigen Jugenstil-Altarraum des Asselner Gotteshauses präsentiert werden.

Bei zwei Krippenführungen erläuterte zudem Gemeinde-Aktiver Klaus Coerdt, auch 1. Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Asseln, die Besonderheiten der Asselner Krippe und bot dazu Wissenswertes über Künstler Helmut Bourger von der Mosel. Die Asselner Krippe war für den damals 24-Jährigen Auftakt für eine regelrechte Krippenbauer-Karriere: "Mit über 20 weiteren Krippen schuf Bourger das wohl umfangreichste derartige Werk in keramischem Material überhaupt", so Klaus Coerdt.

Mit der jüngsten Führung feierte Klaus Coerdt übrigens ein erstes rundes "Jubiläum": Es war seine zehnte. "Es waren über die gesamte Öffnungszeit um die 40 Personen in der Kirche, eine immer noch erfreuliche Anzahl", freute sich der Heimatforscher. Grund genug für ihn, diese Führungen auch in den nächsten Jahren fortsetzen zu wollen.

Wie die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde ergänzend mitgeteilt hat, kann die Krippe übrigens noch bis einschließlich 29. Januar in der Luther-Kirche, Asselner Hellweg 118a, besichtigt werden im Umfeld der Gottesdienste und im Rahmen der "Offenen Kirche" mittwochs von 16 bis 18 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.