„Konfi-Tag“: Brackeler Jugendliche lernen sich und das Pfarrkollegium kennen

Anzeige
Vor dem Arent-Rupe-Haus stellten sich die künftigen Konfirmanden und das Brackeler Pfarrkollegium zum Erinnerungsfoto auf. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Arent-Rupe-Haus |

Das sind sie: die Mädchen und Jungen, die im Mai mit dem kirchlichen Unterricht in der Evangelischen Kirchengemeinde Brackel beginnen (siehe Foto).

Am letzten Samstag im Februar hatte die Gemeinde diese Jugendlichen zum traditionellen so genannten „Konfi-Tag” ins Gemeindezentrum an der Flughafenstraße eingeladen, bei dem sie sich nicht nur zum „Konfirmanden-Unterricht“ anmelden konnten.

Gleichzeitig lernten sich diese fast 50 Jugendlichen schon einmal untereinander kennen und nahmen einen Tag lang Arent-Rupe-Haus und die Arent-Rupe-Villa in Besitz. Und sie konnten bei dieser Gelegenheit auch das „Bodenpersonal“ der Kirchengemeinde, Pfarrerin Sandra Sternke-Menne (im Bild, r.) und die Pfarrer Eckhard Wedegärtner (hinten) und Tong Rosiepen (l.) in Augenschein nehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.