Welche Zahlungsmethoden bieten Online Casinos an? Bedeutung der Auszahlungsquote

Anzeige
 

Gerade wenn es um das Bezahlen im Internet geht, fürchten viele Verbraucher ein Sicherheitsrisiko. Dennoch ist das Ein- und Auszahlen in vielen Online Casinos sehr einfach und alle seriösen Casinos im Internet bieten ihren Kunden eine Vielzahl von verschiedenen Zahlungsmethoden an, so dass hier für jeden Spieler die passende Option dabei ist. Zu diesen Zahlungsmethoden gehören sogenannte e-Wallets wie beispielsweise Skrill oder Neteller, Kreditkarten oder Pre-Paid Karten, aber auch Paypal kann immer öfter in den Online Casinos gefunden werden. In diesem Ratgeber soll es um die bekanntesten Zahlungsmethoden in einem Online-Casino gehen.

Moneybookers/Skrill und Neteller


Neben Paypal gehören Neteller und Moneybookers zu den wohl bekanntesten e-Wallets, die derzeit im Internet zur Verfügung stehen. In Bezug auf die Anwendung sind sich diese beiden Anbieter sehr ähnlich, die Unterschiede liegen mehr im Detail. Ein e-Wallet bedeutet übersetzt nichts anderes als Online Konto oder Online-Geldbörse. Hier zahlen die Verbraucher Geld ein und können dann alle weiteren Transaktionen im Internet vornehmen.

Die Vorteile eines e-Wallets liegen dabei klar auf der Hand, denn die Verbraucher müssen die sensiblen Bank- und Kreditkartendaten lediglich bei einem Anbieter hinterlegen. Auch eine Rückbuchung auf das Bankkonto oder auf die Kreditkarte ist mit dem e-Wallet ohne Weiteres möglich. Außerdem bieten eine Vielzahl von Online-Casinos besondere Bonusangebote an, wenn eine Einzahlung mit bestimmten e-Wallets erfolgt.


Kreditkarten

Die Einzahlung in einem Online Casino ist mit der Kreditkarte am Einfachsten. Vieler Spieler nutzen diese Einzahlungsmethode aus dem Grund, weil sie problemlos verläuft und eine Gutschrift auf dem Spielkonto in Sekundenschnelle erfolgt, womit der eingezahlte Betrag sofort zur Verfügung steht. In der Regel arbeiten die Online Casinos mit einer Sicherheitssoftware, so dass eine Transaktion mit der Kreditkarte verschlüsselt erfolgt. Somit steht einer Einzahlung mit einer Kreditkarte nichts im Wege.

Paysafecard und Ukash


Bei der Paysafecard- oder Ukash-Einzahlung handelt es sich um eine Transaktion mit einer Pre-Paid Card. Auch dieses Prinzip ist sehr einfach in der Durchführung. Hierbei wird in einem der Partnergeschäfte für einen bestimmten Betrag, der in der Regel zwischen 10 und 100 Euro liegt, ein Gutschein erworben, der über einen Code verfügt. Mit diesem Code wird nun eine Einzahlung auf das Spielkonto geleistet. Auf diese Art müssen keinerlei Bank- oder Kreditkarten preisgegeben werden. Der Betrag steht den Spielern sofort zur Verfügung. Es ist jedoch nicht möglich, dass das Online Casino eine Auszahlung mit dieser Zahlungsmethode leistet. Hierfür muss dann doch der Bankweg oder ein e-Wallet genutzt werden. Eine Übersicht aller Casinos für Paysafecard ist auf http://serioesecasinos.com/paysafecard abrufbar.

Paypal

Paypal ist eine Tochtergesellschaft von Ebay und ist wohl das bekannteste e-Wallet weltweit. Paypal steht jedoch nur in einer kleinen Auswahl von Online Casinos zur Verfügung, die in der Regel an der Londoner Börse gehandelt werden. Wenn ein Casino im Internet Paypal als Zahlungsmethode anbietet, ist das ein klares Zeichen für die Seriosität des Casinos.

Die Auszahlungsquoten in den Online Casinos


Wer sich dazu entschließt, in einem Online Casino zu spielen, sollte nicht nur die Spiele, die gespielt werden, gut kennen, sondern auch immer die richtige Strategie oder die richtige Taktik anwenden. Aber auch die Bonusangebote, die in den meisten Online Casinos offeriert werden, können dazu beitragen, dass die Spieler erfolgreich in ihrem Tun sind. Viele Spieler übersehen jedoch in der Regel die jeweilige Auszahlungsquote, die ein Casino im Internet anbietet. Wer in einem Online Casinos spielt, das über eine hohe Auszahlungsquote verfügt, wird dies auf lange Sicht an dem Kontostand bemerken.

Die Bedeutung der Auszahlungsquote


Bei der Auszahlungsquote handelt es sich um den Teil des Einsatzes, den die Spieler laut Statistik bei jedem Spiel erstattet bekommen. Mit diesem Effekt ist jedoch nur auf mittlere oder lange Sicht zu arbeiten. Beträgt also die Auszahlungsquote (Wikipedia) bei einem Slot Automaten in einem Online Casinos 96 Prozent, so können die Spieler theoretisch damit rechnen, pro 100 Euro, die eingesetzt werden, einen Betrag von 96 Euro zurück zu erhalten, wobei das Casino in diesem Fall 4 Euro verdient.

Da es kurzfristig immer kurze Schwankungen, weshalb es auch möglich ist, mit einer Glückssträhne viel Geld in nur kurzer Zeit zu gewinnen. Wählt der Spieler jedoch Slot Automaten aus, die über eine geringe Auszahlungsquote verfügen, besteht durchaus die Möglichkeit, dass diese Spieler ihr Geld sehr viel schneller verlieren. Auch die Gewinnchance ist bei den Spielen mit einer geringen Auszahlungsquote sehr viel niedriger. Die Auszahlungsquote ist also von großer Bedeutung. Das staatliche Lotto verfügt über die geringste Auszahlungsquote, die bei etwa 45 – 50 Prozent liegt. Die meisten Online Casinos verfügen über eine Quote von 85 bis 100 Prozent.

Lediglich Keno liegt häufig noch darunter. Idealerweise sollten die Spieler natürlich ausschließlich an den Spielen mit den höchsten Auszahlungsquoten spielen. So verfügt das europäische Roulette über eine Quote von 97 Prozent. In der Regel verfügen die Spiele, die mit einer guten Strategie überlistet werden können wie beispielsweise Videopoker, Blackjack oder Craps, über hohe Auszahlungsquoten. Die Spieler, die Zeit investieren, um sich mit Strategien und Taktiken auszustatten, gewinnen am Ende mehr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Michael Fried aus Bottrop | 07.01.2016 | 10:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.