Lena Seibert beim 1.Dt.Badminton-Ranglistenturnier U19 erfolgreich

Anzeige
Annalena und Lena (re) auf dem Siegerpodest
  Dortmund: Immanuel-Kant-Gymnasium |

Platz 2 im Doppel und Platz 6 im Mixed bedeuten ein sehr erfolgreiches Wochenende


Nach den Siegen bei den U17-Ranglistenturnieren 2013 (http://www.lokalkompass.de/dortmund-ost/sport/badm...) startete die Oberstufenschülerin des Immanuel-Kant-Gymnasiums in diesem Jahr in der höheren Altersklasse U 19 im Mixed und Doppel.

Während Lena im Mixed mit ihrem langjährigen Vereinspartner Markus Hennes antreten konnte, musste sie sich im Doppel mit ihrer erst 15 Jahre alten neuen Partnerin Annalena Diks einspielen, was ihr allerdings mit Bravour gelang.

Erst im Finale musste sie sich mit ihrer Partnerin den an 4 gesetzten Gegnerinnen knapp geschlagen geben.

Im Mixed belegte sie einen hervorragenden 6.Platz.

Wenn man bedenkt, dass Lena (Jg.98), Annalena (Jg.99) sowie Markus (Jg.98) eigentlich noch zur Altersklasse U17 gehören, gewinnt ihr Abschneiden in der U19 an zusätzlicher Bedeutung und unterstreicht ihre Spielstärke.

Da ich nicht in Stockstadt war, habe ich Lenas Mutter Katrin um einen Bericht gebeten, den ich nur durch Zwischenüberschriften und Hervorhebungen im layout verändert habe.

Turnierbericht


"Am ersten Novemberwochenende startete Lena Seibert als U17 Spielerin eine Altersklasse höher in U19 in ihren beiden Lieblingsdisziplinen.

Mixed: Lena und Markus landen als ungesetztes Paar auf Rang 6


Am Samstag früh um 9 Uhr hieß es auf Kommando fit zu sein, denn als ungesetzte Paarung ging Lena mit ihrem Vereinskameraden
Markus Hennes (Spvgg. Sterkrade-Nord) im Mixed gleich gegen die an Nummer 3 gesetzte Paarung Windhorst/Völkering (Bremen/Nienburg) aufs Feld.

Es dauerte etwas bis Lena und Markus ins Spiel kamen und sie hinkten immer 2 Punkte hinterher, doch zum Ende des Satzes lief es wie am Schnürchen und sie konnten den Satz 21-19 gewinnen. So waren die favorisierten Gegner schon ziemlich unter Druck. Den zweiten Satz konnten Lena und Markus ebenfalls zu 19 gewinnen.

Damit hatten sie bereits einen Platz unter den ersten 8 Paarungen sicher.

Das zweite Spiel gegen die an 6 gesetzten Matulat/Sickinger (Wesel/Offenburg) wurde dann ohne Coach gespielt, da ein weiterer NRW Spieler auf der anderen Seite stand.

Nach hart umkämpften ausgeglichen 3 Sätzen gingen Lena und Markus diesmal mit 15-21 21-19 18-21 als Verlierer vom Feld.

In einem erneuten reinen NRW Duell gegen die an 7 gesetzten Kampmeier/Schiwon aus Hövelhof erkämpften sich diesmal die jüngeren Lena und Markus mit 16-21 21-19 21-19 den Sieg.

Im Spiel um Platz 5 konnten Lena und Markus sehr lange gegen halten bis dann doch die an 8 gesetzte Paarung Wang/Karmann (Bischmisheim/Fischbach) 18-21 21-13 21-17 als Sieger vom Feld gingen.

Mit dem erreichten 6.Platz ist man beste reine NRW Paarung.

Doppel: Lena und Annalena erst im Finale besiegt


Am Sonntag früh ging es dann im Doppel weiter. Lena startete nicht mit ihrer eigentlichen Partnerin Judith Petrikowski, sondern mit der erst 15 jährigen Annalena Diks aus Wesel von Setzplatz 7 ins Turnier.

Für das erste Spiel hatten sie gleich ein sehr schweres Los erwischt, spielten sie doch gleich gegen Theresa Isenburg (Schwanheim), die am Vortag noch ohne Satzverlust die Einzelkonkurrenz für sich entscheiden konnte, und Silvana Hultsch (Hofheim). Lena und Annalena konnten aber trotzdem 21-16 21-17 gewinnen.


Überraschung in Runde 2: Sieg gegen die Gewinnerinnen der U17 Rangliste


Als nächstes warteten die Siegerinnen der Deutschen U17 Rangliste auf die beiden. Jäger/Seele (Freystadt) waren an 2 gesetzt, verloren aber mit 15-21 19-21 unerwartet deutlich gegen Lena und Annalena.

Wow, jetzt hatten sie das Halbfinale erreicht.

Hier warteten Adam/Sickinger (Zittau/Offenbach), die an 3 Gesetzten.

Im ersten Satz lief so gar nichts zusammen 14-21, von außen sah es fast so aus, als wenn man schon zufrieden und glücklich war, aber Coach Martin Lemke konnte Lena und Annalena nochmal ins Spiel zurückholen.
So erkämpften sie sich den zweiten Satz knapp mit 21-19, um dann im dritten Satz wieder voll da zu sein und mit 21-9 ins Finale in U19 einzuziehen.

Finale


Im Finale standen sie dann den an 4 gesetzten Reder/Stepper (Metzingen/Marktheidenfeld) gegenüber.

Den ersten Satz verloren Lena und Annalena noch relativ deutlich zu 14, doch dann kamen sie besser ins Spiel und hatten im zweiten Satz sogar 2 Satzbälle, bevor dann doch Reder/Stepper mit 23-21 das Finale für sich entscheiden konnten.

Zwar schade, dass es keinen dritten Satz mehr gab, doch ein zweiter Platz im Doppel, wer hätte das gedacht?"

Somit konnte Lena mit einem 2.Platz im Doppel und einem 6.Platz im Mixed die Heimreise mit dem NRW Teambus antreten.


Dt.Rangliste U17 steht vor der Tür


Am zweiten Novemberwochenende steht schon die nächste Deutsche Rangliste in Gifhorn für Lena an.

Diesmal in ihrer Altersklasse in U17.

Dort startet sie allerdings nur im Mixed mit Markus Hennes, da sie im Doppel mit ihrer Partnerin Judith Petrikowski als amtierende Deutsche Meisterinnen in U17 freigestellt wurden."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.