Ruder Ergo Cup 2015 mit 5 Dortmunder Gymnasien

Anzeige
Dortmund: Immanuel-Kant-Gymnasium |


„Ready – Attention – Row!“


Am 28. Februar 2015 feierte der Ruder-Ergo-Cup 2015 auf Stadtebene seine Premiere:

Zum ersten Mal traten in drei Kategorien die Jahrgänge 1998-2003 von fünf Dortmunder Gymnasien gegeneinander in Einzel- und Teamwettbewerben an, unter anderem auch das Immanuel-Kant-Gymnasium aus Dortmund-Asseln.

Einzel- und Teamläufe


Getestet wurden Einzelläufe über 500m und 1000m sowie Teamläufe über 2000m.

Der Wettbewerb startete um 10 Uhr am Heinrich-Heine-Gymnasium (HHG) mit einem Einzellauf der Mädchen.

Während die einzelnen Wettkampfklassen zu Höchstleistungen aufliefen, um einen Gewinn in Form eines Wertgutscheins zu erhalten, war es den Zuschauern möglich in einer regatta-ähnlichen Atmosphäre seine Favoriten anzufeuern.


Wettkampf-Positionen auf einer Leinwand zu verfolgen

Eltern, Lehrer und Freunde konnten dank einer projizierten Grafik über ein Computerprogramm die Position und Leistung der Ruderer auf einer Leinwand direkt neben der Bühne mit den Ergometern genau verfolgen.

Dem Publikum wurden aber nicht nur spannende Wettbewerbe geliefert, sondern auch pausenlos Verpflegung durch Kuchen und andere Leckereien.

Pausenfüller: Ergo-Wettkämpfe für Besucher


Zudem bot sich für interessierte Besucher die Gelegenheit in der Pause zwischen den einzelnen Wettbewerben auf den Ergometern gegeneinander anzutreten, was die Stimmung zusätzlich anheizte.

Allgemein bemühte sich das Team des Heinrich-Heine-Gymnasiums sehr in der Organisation und Durchführung der Veranstaltung.

Während den einzelnen Läufen wurden die Ruderer beispielsweise durch Moderatoren unterstützt.

Zwar wirkte der Wettbewerb dadurch streckenweise etwas chaotisch, aber die Stimmung war dennoch ausgelassen und die Ruderer mehr als motiviert um gegen 14 Uhr endlich auf das Treppchen steigen zu dürfen und anschließend adäquat für die Kamera zu posieren.

Ergo Cup überbrückt Winterpause


Abschließend ist zu sagen, dass ein derartiger Ruder-Cup eine gute Möglichkeit darstellt, um eine lange Winterpause zu überbrücken und motiviert zu bleiben.

Eine erneute Veranstaltung wäre wünschenswert, ebenso wie der eventuelle Einbezug älterer Jahrgänge, um den Wettbewerb noch spannender und vielfältiger zu gestalten.

Berichterstatterin: Denise Höch, Q1 IKG

Das den Ergo Cup ausrichtende HHG hat auf der Schul-Homepage einen ausführlichen Bericht veröffentlicht, aus dem u.a. die Platzierungen zu entnehmen sind.

http://www.heinrichheinedo.de/ganztag/profilbereic...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.