Bombenentschärfung in Hörde: Polizei sucht Tatorte des Einbrecherduos

Anzeige
Dieser Bereich sollte eigentlich menschenleer sein - zwei Einbrechern gelang es trotzdem, hier ihr Unwesen zu treiben - bis die Polizei sie schnappte. (Foto: Stadt Do)

Im Rahmen der bombenentschärfung in Hörde warennicht nur Rettungs- und Ordnungsdienste im Großeinsatz, auch die Dortmunder Polizei war mit zahllosen Beamten im Einsatz. Sie sicherten nicht nur die Evakuierung, sondern kümmerten sich auch um den Schutz der verlassenen Gebäude. Insbesondere Einbrecher hatten die Ordnungshüter im Visier. Mit Erfolg.

Gegen 11.45 Uhr war es nämlich so weit. Aufmerksame Beamte erblickten auf der Gildenstraße zwei polizeilich bekannte Diebe / Einbrecher. Beide hatten eigentlich schon seit 9 Uhr nichts mehr in Hörde zu suchen. Bei dem Duo handelte es sich um einen 50-jährigen Bosnier und einen 30-jährigen Dortmunder.

Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten zahlreiche Einbruchswerkzeuge und Elektroartikel bei den Männern. Die Polizisten nahmen beide Personen vorläufig fest.

Derzeit sucht die Polizei nach möglichen Tatorten des Duos und bittet um Ihre Mithilfe. Sind Sie am Tag der Bombenräumung am Sonntag, 30. November, Opfer eines Einbruchs oder Diebstahls im Evakuierungsbereich geworden? Melden Sie sich bitte beim Polizeinotruf unter der bekannten Nummer 110.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.