Die Awo vermittelt seit zehn Jahren Familien qualifizierte Kinderbetreuer

Anzeige
Die Tagesmütter leisten tolle Arbeit und feierten Jubiläum. Foto: Schmitz
Die AWO-Vermittlungsagentur hat mit einem großen Fest im Kolpinghaus zusammen mit ihren Tagesmüttern und Tagesvätern ihr 10-jähriges Bestehen gefeiert.
Im Juni 2006 ging die Arbeiterwohlfahrt als einer von sechs Trägern der freien Jugendhilfe im Auftrag des Jugendamtes an den Start, um Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in der Kindertagespflege aufzubauen.
Leiterin Sylvia Knäpper-Rückert erinnert sich noch gut an die Anfänge: "Wir sind mit zwei halben Stellen und einer Kapazität von 80 Betreuungsstellen gestartet. Mit einem Büro, einem Schreibtisch, einem Telefon und einem Computer." Und das mit Erfolg!
Mittlerweile wurden die Betreuungsplätze im Zuge des Ausbaus der Kindertagespflege auf 320 Plätze erhöht und das Team auf sechs Mitarbeiter erweitert.
Zurzeit betreuen 120 Tagespflegepersonen entweder zu Hause oder in einer der 13 Großtagespflegestellen, davon vier Kinderstuben in der Nordstadt, Kinder nach neuesten pädagogischen Erkenntnissen. "Der Ruf der Tagespflegepersonen hat sich in diesen zehn Jahren durch Erarbeitung von Qualitätsstandards deutlich verbessert," so die Leiterin.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.