Bauarbeiten für Offenen Ganztag haben begonnen

Anzeige
So sieht der Neubau im Modell aus. (Foto: Stadt Dortmund)
Dortmund: Kirchhörder Grundschule |

Die Bauarbeiten an der Kirchhörder Grundschule haben begonnen. Wo vor wenigen Wochen noch die alte WC-Pausenanlage stand, wurde bereits umfangreich geräumt und abgebrochen.

Rund 1,13 Millionen Euro investiert die Stadt für den Offenen Ganztagsbereich, der bis Ende Mai 2017 fertig gestellt sein soll. „Es wird Platz für Neues geschaffen“, sagt Claudia Eck, Projektleiterin bei der Städtischen Immobilienwirtschaft. „Damit wird die gegenwärtige Interimslösung für die Mittagsversorgung und Betreuung der rund 180 Schüler in absehbarer Zeit ein Ende haben.“
Der Neubau entsteht an der nord-westlichen Seite des Schulgebäudes als zweigeschossiges Passivhaus. Die Mittagsversorgung ist im Erdgeschoss in einem Speiseraum mit Küchen- und Ausgabebereich untergebracht. Weitere funktionale Räume (Putzmittelraum, Lebensmittellager, Personalraum) schließen sich daran an. Die neuen Sanitäranlagen, ausgestattet mit jeweils einem behindertengerechten WC, können zukünftig von Schülern ebenso wie von Lehrern genutzt werden. Im Obergeschoss sind zwei Betreuungsräume sowie ein Büro für die OGS-Betreuung vorgesehen. Durch den Einbau einer Aufzugsanlage kann das Obergeschoss barrierefrei erreicht werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.