Blutjunge Volleyballerinnen des TV Hörde holen Vizemeisterschaft in der Landesliga

Anzeige
Vizemeister der Landesliga und Kandidat für die Verbandsliga
Volleyball
Frauen-Landesliga
TV Hörde 2 – TV Hasperbach 3:0 (25:16, 25:18, 25:20)
Mit dem erhofften und hoch verdienten Sieg in dem wegen der Osterferien vorgezogenen Spiel beendeten die blutjungen Volleyballerinnen des TV Hörde eine tolle Saison auf dem zweiten Platz vor dem Lokalrivalen TV Jahn, der vergeblich auf einen Ausrutscher der Himmelsstürmerinnen aus Hörde gewartet hatte. Die Schützlinge von Trainer Thomas Misikowski haben als Vizemeister nun die Chance, in der Relegation gegen den Vizemeister der benachbarten Landesliga TB Höntrop und den Drittletzten der Verbandsliga TV Rodt-Müllenbach den Aufstieg zur Verbandsliga quasi durch die Hintertür zu schaffen. Bei einem erfolgreichen „Nachsitzen“ kann der TVH in der neuen Saison mit zwei Teams in der Verbandsliga starten.
Dabei waren die Voraussetzungen für das Finale um die Vizemeisterschaft denkbar ungünstig. Außenangreiferin Miriam Janssen fehlte wegen eines Schüleraustausches. Neben der verhinderten Viktoria Bader fiel auch noch Louisa Baldauf mit einer Fußverletzung aus. TVH-Coach Misikowski musste deshalb in seinem Startsechser gleich vier 15Jährige Nachwuchstalente aufbieten. So rotierten Nicole Pipa auf die Außenseiterposition und Michelle Jagst auf Diagonal, Hanna Knop rückte nach Außen. Obgleich die Hörderinnen sich mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung präsentierten, verdienen Nicole Pipa, die die Außenannahmeposition mit Bravour gespielt hat, und Michelle Jagst als Diagonalspielerin besondere Anerkennung sowie Hanna Knop und Dana Kastrup für ihre „hammermäßigen“ Angriffsaktionen.
Die Hörder Zweitvertretung eroberte damit nach Saisonschluss in der Rangliste der besten Dortmunder Frauen-Teams hinter der eigenen Ersten Platz zwei vor dem Landesligadritten TV Jahn, dem noch in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfenden TV Brechten und dem nach nur einem Jahr in der Landesliga in die Bezirksliga abgestiegenen VSC Dortmund.

TVH 2: Michelle Jagst, Sarah Jagst, Johanna Jaworek, Dana Kastrup, Hanna Knop, Hannah Köster, Marlena Nadoveza, Nicole Pipa
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.