Dieter Kottysch, ein Freund des Dortmunder Boxsport 20/50, verstorben

Anzeige
Beide in Gleiwitz/Polen geboren, der damalige DBS-Trainer Siegfried Kucznierz (links) und der Box-Olympiasieger von 1972, Dieter Kottysch.
An den Folgen einer Lungenentzündung verstarb am 9.April 2017, im Pflegeheim „Emilienhof“ im Hamburger Stadtteil Wandsbeck, der 73-jährige Box-Olympiasieger von 1972, der damalige Halbmittelgewichtler Dieter Kottysch.
2004 besuchte Dieter Kottysch mit seinem Boxsportfreund Ingo Gutt den Traditionsverein in Dortmund. Der DBS 20/50 war damals Ausrichter der Bezirksendrunde in DO-Hombruch.
Die beiden Vorsitzenden Bernd Kramer und Dieter Schumann überreichten im DBS-Boxring dem Olympiasieger einen besonderen Ehrenteller.
Beim gemeinsamen Abendessen traf Kottysch den damaligen DBS-Trainer Siegfried Kucznierz, der ebenfalls wie der Hamburger in Gleiwitz/Polen zur Welt kam.
Die Aussage Kottyschs: „ Kondition schlägt Klasse“ hat auch heute noch seine Berechtigung.
Der Dortmunder Boxsport 20/50 hat seinen Freund Dieter Kottysch in die Ahnentafel des Vereins aufgenommen.

Ring frei!
Dieter Schumann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.