Dokumentarfilm "Marathon am Mount Everest" feiert Premiere

Anzeige
Faszinierende Bilder zeigt der Film "Marathon am Mount Everest". (Foto: privat)
Dortmund. Die gespannt erwartete Vorführung des Dokumentarfilms „Marathon am Mount Everest“ zog die geladenen Gäste des Traildorado in ihren Bann. Dass auch elf Teilnehmer dieses gewaltigen Laufabenteuers persönlich anwesend waren und für Gespräche zur Verfügung standen, sorgte für zusätzliche Spannung.

Moderator Mecki Manroth begrüßte die zahlreichen Gäste, welche aus Deutschland, vielen Ländern der EU, der Schweiz und der Türkei den Weg ins TrailDorado gefunden hatten. Vor Beginn des Films unterhielt er die Premierengäste sowohl mit Erläuterungen zur Entstehung dieses Dokumentarfilms als auch mit heiteren Geschichten und Anekdoten über den Produzenten, Läufer und Menschen Michele Ufer.

Die Zuschauer, ganz gleich, ob Läufer oder Nichtläufer, waren von diesem besonderen Lauf-Abenteuer fasziniert. Begeistert feierten alle gemeinsam anschließend den Dortmunder Produzenten Michele Ufer und sein Team mit stehenden Ovationen. Der Hinweis, dass diese Independent-Produktion ohne Fremdmittel, Sponsoren und Produktplacement entstanden ist,
erzeugte einen zusätzlichen Beifallssturm.

„Ob wir einen Kinoverleih oder gar einen Fernsehsender finden, ist derzeit noch offen“, erläutert Ufer, „doch wir möchten diese Dokumentation unbedingt auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.“ Erfreulich: Filmfestivals aus dem In- und Ausland haben bereits konkretes Interesse an dem Dokumentarfilm bekundet.

Der Trailer zum Film: https://vimeo.com/52674625
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.