Fahrrad-Sternfahrt Dortmund 2013 und Lünen fährt mit

Anzeige
Freie Fahrt auf dem Dortmunder Wallring - wie hier 2010 auf der B1
Dortmund: Phoenixsee | Einmal ungestört auf dem Dortmunder Wallring Fahrrad fahren? Das ist möglich und zwar am Sonntag, den 16. Juni. Dann sind alle Lüner Radfahrerinnen und Radfahrer eingeladen, zur großen Sternfahrt auf der breiten Ringstraße bis zum Friedensplatz ins Dortmunder Zentrum zu radeln.
Der ADFC Lünen organisiert eine rund 19 km Zulauftour, die am Marktplatz in Lünen um 12.00 Uhr und am Lüntec in Brambauer um 12.15 Uhr startet. Die Gruppen treffen sich an der alten Kirche in Brechten und fahren dann gemeinsam zum Nordmarkt im Dortmunder Norden, wo sie sich der Hauptsternfahrt anschließen.
Wie schon bei der vom ADFC organisierten Zubringertour zur Aktion „Still-Leben A40“ im Kulturhauptstadtjahr 2010 besteht die Hoffnung auf über 100 Teilnehmer aus Lünen; mit insgesamt über 1000 Teilnehmern wird auf der Hauptstrecke gerechnet.
Unter dem Motto “Klare Sache – Mobil ohne Auto” findet die Sternfahrt in diesem Jahr am bundesweiten Aktionstag “Mobil ohne Auto” erstmals in und um Dortmund statt. Zahlreiche Organisationen und Institutionen haben sich an der Organisation beteiligt, darunter der ADFC-Kreisverband Unna mit Vertretern aus Lünen und Unna. Die Sternfahrt steht unter der Schirmherrschaft des Dortmunder Oberbürgermeisters Ullrich Sierau, der ebenfalls mitfährt.
Die Liste der teilnehmenden Gruppen ist lang, darunter welche aus so entfernten Orte wie Paderborn, Marl und Wuppertal. Alle Gruppen starten sternförmig in Richtung Dortmunder Zentrum, wo sie entweder am offiziellen Startpunkt, dem Hörder-Burg-Platz am Phoenix-See (Abfahrt 13:00 Uhr), oder an einem der zahlreichen Einstiegspunkte an die Hauptroute anschließen. Endpunkt dieser rund 15 km langen Hauptroute ist der Friedensplatz am Dortmunder Rathaus (Ankunft 15:00 Uhr). Hier wird ein Fest mit zahlreichen Fahrrad-Aktionen die Teilnehmer erwarten. Zudem werden die originellsten Teilnehmer, Einzelfahrer und Gruppen, in einem Wettbewerb prämiert. Für die Sicherheit auf der Hauptstrecke sorgen radfahrende und motorisierte Polizeibeamte sowie eingewiesene Order.

Aktuelle Informationen wie zum Beispiel Strecken- und Ablaufpläne sowie Kontaktinfos gibt es unter
www.fahrradsternfahrt.dortmund.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.