Alles zum Thema ADFC

Beiträge zum Thema ADFC

Sport

Zumindest die Verkehrsschule öffnet Samstag wieder
Fahrrad-Aktion und Meisterschaft

Die Bedrohung durch die gefährlichen Raupen des Eichen-Prozessionsspinners auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule am Rande des Fredenbaum-Parks scheint gebannt. So lädt der ADFC-Kreisverband Dortmund für Samstag (6.) von 10 bis 14 Uhr zu seinem nächsten Fahrradaktionstag für Familien und für Sonntag (7.) ab 9 Uhr zur Stadtmeisterschaft "Meister auf dem Fahrrad" an die Münsterstraße 270 ein. Samstags sind wieder einmal Eltern oder Großeltern eingeladen, um mit ihren Kindern im Schonraum auf...

  • Dortmund-City
  • 04.07.19
Ratgeber
Freizeittipp für Fahrradfreunde. Foto: Michael de Clerque

Freizeitipp für die Region: Rauf auf den Sattel und hinein in die Natur!
Sommer-Radtour schon geplant?

Sommerliche Temperaturen locken aufs Rad. Ob als Feierabendtour oder für ein verlängertes Wochenende - unsere Region bietet ideale Voraussetzungen für genussvolle und erlebnisreiche Touren. Wie wäre es zum Beispiel mit der Wasserburgen-Route (3 Sterne), im Städtedreieck Köln - Bonn – Aachen, auf über 450 Kilometern stößt man hier alle 4 Kilometer auf eine historische Burg oder Schlossanlage. Ruhrtal-RadwegEin Klassiker ist der bereits mehrmals ausgezeichnete Ruhrtal-Radweg (4 Sterne). Als...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 20.06.19
Vereine + Ehrenamt
25 Bilder

Sternfahrt zum Auftakt In Dortmund
Über 100 Radler aus ganz Deutschland auf Kurs zum Kirchentag

Mit ihrer Anreise per Rad setzten über 100 Besucher des Ev. Kirchentag in Dortmund ein Zeichen für Fairen Handel  und Klimafreundlichkeit. Die Organisation der letzten Etappe von Unna bis zum Kulturzentrum Nord lag in Händen des RSV Unna und der Kreispolizeibehörde. Somit ging die Brot-für-die Welt-Fahrradtour ohne Zwischenfälle zu Ende.  Aus Hamburg, Sachsen, Rheinland-Pfalz und Bayern waren sie in rund einer Woche angereist, legten Tagesstrecken von bis zu 110 km zurück, um schließlich von...

  • Unna
  • 19.06.19
Vereine + Ehrenamt
Eine Eisenbahnschiene mit kulturhistorischer Bedeutung – die Boxler Bahn. Bis Uedem an historischen Stationen dieser Bahnstrecke entlang führt eine etwa 75 Kilometer lange ADFC-Radtour am Sonntag, 23. Juni. Begleitet wird sie von Dr. Veltzke vom Niederrheinmuseum Wesel. Start der Tour ist um 10 Uhr am Parkplatz des Niederrheinmuseums. Es entstehen für alle Teilnehmer ein Tourenbeitrag in Höhe von 3 Euro plus Fährkosten. Bitte beim Niederrheinmuseum unter 0281/339960 anmelden.

Jetzt anmelden / Los geht es am Sonntag, 23. Juni, 10 Uhr ab Parkplatz des Niederrheinmuseums Wesel
Weseler ADFC radelt zur"Boxler Bahn"

Eine Eisenbahnschiene mit kulturhistorischer Bedeutung – die Boxler Bahn. Bis Uedem an historischen Stationen dieser Bahnstrecke entlang führt eine etwa 75 Kilometer lange ADFC-Radtour am Sonntag, 23. Juni. Begleitet wird sie von Dr. Veltzke vom Niederrheinmuseum Wesel. Start der Tour ist um 10 Uhr am Parkplatz des Niederrheinmuseums. Es entstehen für alle Teilnehmer ein Tourenbeitrag in Höhe von 3 Euro plus Fährkosten. Bitte beim Niederrheinmuseum unter 0281/339960 anmelden.

  • Wesel
  • 12.06.19
Vereine + Ehrenamt
Der 2. Vorsitzende des ADFC Wesel, Peter Koslitz (auf dem Lastenfahrrad) bei einem Pressetermin im März dieses Jahres, als der ADFC Wesel zwei großzügige Spenden erhielt.
Auf dem Foto (LK-Archiv: Jutta Kiefer) von links: Christian Drummer-Lempert (Schulleiter Berufskolleg), Renate Müller (1. Vorsitzende ADFC Wesel), Ralf Bleckmann (ADFC-Mitglied), Manfred Eschenhorn (ADFC-Mitglied), Peter Koslitz (2. Vorsitzender ADFC), Clemens Kessler (ADFC-Mitglied), Reinhard Hoffacker (Nispa), Andreas Brinkmann (VHS-Leiter).

ADFC Wesel trauert um seinen zweiten Vorsitzenden Peter Koslitz

Plötzlich und unerwartet verstarb der zweite Vorsitzende des ADFC Wesel, Peter Koslitz. Er war seit 2016 in dieser Funktion tätig. Durch viele Rad-Touren, die er an „seinem“ schönen Niederrhein leitete, kennen ihn zahlreiche Weseler Radler. Bei seinen Kontakten zum Fahrradbeauftragten der Stadt Wesel sprach er die Probleme der Radfahrenden im Weseler Stadtgebiet an und konnte so manches regeln. Er scheute sich auch nicht, Ärgernisse wie schlechte Radwege, fehlende Beschilderungen etc. an die...

  • Wesel
  • 11.06.19
  •  1
Kultur

Jetzt anmelden für Fahrt am Samstag, 13. Juli
Tagestour nach Münster oder Nordkirchen mit dem ADFC Hamminkeln oder Mehrhooger Bürgerverein

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) Hamminkeln und der Mehrhooger Bürgerverein laden für Samstag, 13. Juli, zu einer Tagestour nach Münster bzw. nach Schloss Nordkirchen ein. Der Fahrradbus bringt die Fußgänger und die Radfahrer mit ihren Rädern nach Münster. Von dort aus fahren die Radler weiter zur Schlossbesichtigung und die Teilnehmer ohne Rad verbringen ein paar interessante Stunden in der Münsteraner Innenstadt, um anschließend mit dem Bus ebenfalls zum Schloss Nordkirchen zu...

  • Wesel
  • 11.06.19
Natur + Garten

Fahrradfahren
Lust auf eine schöne Radtour zum Kloster Saarn?

Kirchen und Kapellen, die zum Teil bereits umgewidmet wurden und sinnbildlich für den Strukturwandel des Ruhrgebiets stehen können, sind das Ziel der Atempause-Radtouren, die der städtische Beauftragte für den Radverkehr, Christian Wagener, gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC), dem Katholischen Stadtdekanat und der Evangelischen Kirche in Essen bis zum September immer an jedem ersten Sonntag im Monat veranstaltet. Die dritte Tour am 2. Juni führt zum Kloster in...

  • Essen
  • 29.05.19
  •  1
  •  1
Sport
126 Bilder

Spaß stand beim Lenne lebt!-Lauf 2019 einmal mehr im Mittelpunkt

Mehrere hundert Läufer und einige Dutzend Radfahrer hatten beim Lenne lebt!-Lauf 2019 genau das, was nach dem Wunsch der veranstaltenden Werbegemeinschaft Letmathe im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen sollte: Spaß und Bewegung! Während die Läufer und Läuferinnen aller Altersklassen nach dem Start auf dem Hexion-Parkplatz zwischen einem 4,1- und einem 7,1 km-Rundkurs entlang der Lenne wählen konnten, hatten die Radfahrer gleich drei sportliche Alternativen zur Auswahl. Eine anspruchsvolle...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 26.05.19
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Deutscher Fahrradpreis für die „Freien Lastenräder“
ULF Unser Lastenfahrrad & mehr gewinnt gemeinsam mit 84 weiteren Freien Lastenradinitiativen den 1. Platz in der Kategorie „Service“.

Gemeinsam für die Verkehrswende – das ist das Motto der „Freien Lastenräder“. Seit dem Jahr 2015 besteht der kostenlose Ausleihservice ULF - UNser Lastenrad des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) im Kreis Unna. Die Idee der Freien Lastenräder startete 2013 mit dem von wielebenwir e.V. initiierten KASIMIR in Köln, dem ersten kostenfreien Lastenrad-Verleih-System. Mittlerweile hat sich das Konzept über die gesamte Bundesrepublik, teils auch schon nach Österreich und Ungarn ausgebreitet;...

  • Unna
  • 20.05.19
Sport
Im Rahmen des Stadtradelns 2019 laden die Stadtverwaltung Wesel und der ADFC Wesel zur Abschluss-Sternfahrt am Sonntag, 26. Mai, ein. Das Ziel ist das Radrennen im Hamminkeln, wo jeder Fahrradfahrer die Möglichkeit hat teilzunehmen.

Stadtradeln 2019: Stadtverwaltung und ADFC Wesel laden ein: Sonntag, 26. Mai
Abschluss-Sternfahrt zum Radrennen nach Hamminkeln

Im Rahmen des Stadtradelns 2019 laden die Stadtverwaltung Wesel und der ADFC Wesel zur Abschluss-Sternfahrt am Sonntag, 26. Mai, ein. Das Ziel ist das Radrennen in Hamminkeln, wo jeder Fahrradfahrer die Möglichkeit hat teilzunehmen. Die 23 Kilometer lange Radtour startet um 11 Uhr am Rathaus Wesel (Klever-Tor-Platz 1). Beim Hamminkelner Radrennen können zusätzlich alle Radler auf dem 400 Meter Parcours um den Sieg fahren. Für das leibliche Wohl ist vor Ort gesorgt. Gemeinsame...

  • Wesel
  • 18.05.19
Sport
Bei der Mitmachaktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ an mindestens 20 Tagen in Dortmund mit dem Rad zur Arbeit fahren, das fördert die Gesundheit, die Fitness und schont den Geldbeutel.

Dortmund sattelt auf: Mitmach-Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ gestartet
Jetzt wird wieder geradelt

Bei schönem Wetter macht es besonders Spaß: Das Fahrrad aus dem Keller oder der Garage holen und los geht es. Viele Menschen aus Dortmund freuen sich auf die gemeinsame Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ von der AOK und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Vom 1. Mai bis zum 31. August gilt es an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. „Wer regelmäßig zur Arbeit radelt, fördert nachhaltig seine Gesundheit und Fitness, schont die Umwelt und seinen eigenen...

  • Dortmund-City
  • 10.05.19
Ratgeber
2 Bilder

Aufruf zur Teilnahme
Stadtradeln in Iserlohn - mach auch Du mit!

Nach der im Grunde verkorksten Premiere im Jahr 2015 wird es in diesem Jahr eine Neuauflage des Stadtradelns geben und Iserlohn somit eine von derzeit 949 teilnehmenden Kommunen sein. Die Kampagne hat im "Klima-Bündnis" seinen Ursprung, dem auch die Stadt Iserlohn angehört. Worum geht’s? Idealerweise bilden Mitglieder der kommunalen Parlamente als Teamchefs eigene Teams und treten gegeneinander in den Wettbewerb, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zu absolvieren, egal ob in...

  • Iserlohn
  • 04.05.19
Ratgeber
In der Tiefgarage der Stadtwerke, Am Feuerwehrhaus, hinter der Polizeiwache codiert der ADFC am Montag von 17 bis 19.15 Uhr Fahrräder.

Nächste Aktion in Hilden am Montag
ADFC codiert Räder

Der ADFC Hilden codiert am Montag, 6. Mai, Fahrräder. Die Aktion findet in der Tiefgarage der Stadtwerke, Am Feuerwehrhaus, hinter der Polizeiwache von 17 bis 19.15 Uhr statt. Dort erhalten Interessierte auf Wunsch auch Tourenprogramme und andere Informationen über den ADFC. Nachfolgende Termine werden bis zum 7. Oktober, immer am ersten Montag im Monat zur gleichen Zeit liegen. Diese sind auch auf der Homepage des ADFC Hilden zu finden. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Allerdings muss der...

  • Hilden
  • 04.05.19
Politik
Bürgermeister Ulrich Knickrehm, Torsten Kauling und Dominik Bulinski (von links) arbeiten an einem neuen Radverkehrskonzept.

Radfahren in Goch soll schöner werden

Radfahren soll in Goch schöner, sicherer und angenehmer werden, und darum sind die Bürger jetzt gefragt. Bürgermeister Ulrich Knickrehm gab diese Woche den Startschuss für eine breite Öffentlichkeitsbeteiligung zur Erstellung eines Radverkehrskonzeptes. VON FRANZ GEIB Goch. Lange Jahre von der Politik gefordert, soll es noch in diesem Jahr was werden: Das dem Planungsbüro VIA in Köln in Auftrag gegebene Projekt, das im Rathaus vom Fachbereich Bauwesen betreut wird, soll bis zum Dezember...

  • Gocher Wochenblatt
  • 03.05.19
  •  1
Kultur
Stadtradeln - mit dem Ein-, Zwei- oder Dreirad.

Stadtradeln in Hamminkeln vom 6. bis 26. Mai
App auf‘s Rad

Ob mit dem Dreirad, Roller oder E-Bike – jeder Kilometer zählt. Zum vierten Mal nimmt Hamminkeln an der bundesweiten Aktion Stadtradeln teil. Dreimal führte die Stadt die Wertung an. Auch in diesem Jahr ist das Ziel, wieder ganz vorne mit zu radeln und die Stadt wirbt um viele Teilnehmer. „App auf’s Rad“ heißt dabei einer der Slogans auf den Plakaten, die das Stadtbild nun für drei Wochen prägen. Die Ambitionen der Stadt sind klar: Die Marke von 200.000 gefahrenen Kilometern ist zu toppen....

  • Hamminkeln
  • 02.05.19
Ratgeber

Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ startet am 1. Mai
Glücklich zur Arbeit – mit dem Fahrrad!

Jetzt geht es wieder los: Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und die AOK starten die gemeinsame Sommer-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ und locken Tausende Berufstätige aus dem Auto auf das Fahrrad. Wer sich anmeldet und an 20 Tagen mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, kann neben Fitness und einem guten Gefühl auch tolle Preise gewinnen. Ab sofort können Fahrradpendler sich wieder anmelden unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de. ADFC-Vorsitzender Martin Isbruch sagt: „Berufstätige, die mit...

  • Iserlohn
  • 01.05.19
  •  2
  •  1
Politik

ADFC-Ergebnis ist eine schallende Ohrfeige für die "Fahrradfreundliche Stadt Gladbeck"
Nur ganz vage Aussagen

Eine schallende Ohrfeige für Gladbeck stellt das Ergebnis des "Fahrradklima-Tests" des ADFC dar: Mit der Gesamtnote 3,95 belegt Gladbeck in der Kategorie 50.000 bis 100.000 Einwohner nur noch den 49. Platz. Und im Vergleich zum Ergebnis des Jahres 2016 gibt es zudem ein ganz in Rot unterlegtes Minuszeichen. Die Zeiten, in denen sich Gladbeck mit dem Prädikat "Fahrradfreundliche Stadt" schmücken konnte, sind endgültig vorbei. Was nicht überrascht, wenn man auf die Entwicklung vor Ort in...

  • Gladbeck
  • 16.04.19
  •  3
  •  1
Politik
Auch die Qualität der Radwege wurde in der Umfrage kritisiert. Sehr häufig sind sie holprig und nicht gereinigt oder auch wegen ungesicherten Einmündungen und ähnlichen Gemengelagen problematisch, heißt es im ADFC-Bericht.
Symbolbild: Pixabay

Radverkehr in Monheim: Grüne fordern weiteren Ausbau und mehr Sicherheit
"Ausreichend reicht nicht"

Gerade erst hat die Fahrradsaison begonnen, da erhält die Stadt Monheim für ihre Fahrradfreundlichkeit im aktuellen ADFC-Fahrradklimatest nur eine schwache Bewertung. Und das, obwohl sie letztes Jahr in die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte aufgenommen wurde. Gerade mal die Schulnote 3.8, also ein gutes "ausreichend" haben die Radfahrenden ihrer Stadt attestiert. Nicht verwunderlich, finden die Grünen. „Vor allem die fehlende Sicherheit im Radverkehr führt dazu, dass die...

  • Monheim am Rhein
  • 15.04.19
Politik
Eine leider noch alltägliche Situation in vielen Kommunen: plötzlich endende Radwege und Konflikte mit den motorisierten Verkehrsteilnehmern. Foto: Pixabay

Zufriedenheit der Radfahrer sinkt
Fahrradklima-Test fördert auch für Hemer und Iserlohn negativen Trend zutage

 Beim am Dienstag in Berlin vorgestellten Fahrradklima-Test des ADFC (der STADTSPIEGEL berichtete) landeten die märkischen Städte teils im Mittelfeld des Städte-Rankings (Hemer, Iserlohn, Menden), Lüdenscheid erhielt gar wieder die „rote Laterne“ der am wenigsten fahrradfreundlichen Stadt Deutschlands.  Die Noten aber sind alles andere als mittelmäßig: Hemer, Iserlohn und Menden bekamen mit einer Beurteilung von 4,0 nur ein „glatt ausreichend“, Lüdenscheid mit 4,7 ein „mangelhaft“. In Menden...

  • Iserlohn
  • 14.04.19
Ratgeber
Radfahrschutzstreifen wie hier am Biesenkamp sollen Radfahrern Schutz bieten.

Radler vergeben Note 4
Castrop-Rauxel verschlechtert sich beim ADFC-Fahrradklima-Test

„Macht Radfahren in Deiner Stadt Spaß, oder ist es Stress?“ Diese Frage stellte der ADFC bundesweit Radfahrern im vergangenen Herbst. Auch in Castrop-Rauxel beteiligten sich Bürger am Fahrradklima-Test 2018 und vergaben die Schulnote 4,13. Beim vorigen Test im Jahr 2016 gab es noch die Note 3,8. Unter den 106 deutschen Städten mit einer Größe von 50.000 bis 100.000 Einwohnern belegt Castrop-Rauxel in der aktuellen Umfrage Rang 74, vor zwei Jahren war es Rang 47. Mit dieser Bewertung liegt...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.04.19
Politik
Radfahren in Großstädten führt an Baustellen oft zu einem waghalsigen Slalom.

Fahrradklima in Duisburg ist knapp ausreichend
Nur Note 4,33

In Duisburg haben sich 1.037 Bürgerinnen und Bürger an der großen Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zum Fahrradklima beteiligt. Die Stadt erhielt dabei mit der Note 4,33 ein gerade noch ausreichendes Ergebnis. Duisburg hat sich damit zur vorherigen Umfrage verschlechtert, wie das Land NRW insgesamt. Lag NRW 2016 bei der Bewertung des Fahrradklimas noch bei 3,9, schneidet das Land jetzt mit der Note 4,1 deutlich schlechter ab. Neu beim Fahrradklima-Test 2018 ist die...

  • Duisburg
  • 13.04.19
Politik
Einst durfte sich Gladbeck mit dem Prädikat "Fahrradfreundliche Stadt" schmücken. Davon ist nahezu nichts mehr übrig geblieben, wie auch der vor wenigen Tagen veröffentlichte "Fahrrad-Klimatest" des "ADFC" eindrucksvoll belegt.

Stadtbaurat Dr. Kreuzer verweist auf bereits durchgeführt und noch anstehende Maßnahmen
Nach vernichtendem Fahrrad-Klimatest-Ergebnis verspricht die Stadt Gladbeck Besserung

Gladbeck. Das war für die Verantwortlichen im Rathaus ein echter "Schlag ins Gesicht": Der "ADFC" hat bei seinem Fahrrad-Klimatest der Stadt Gladbeck kein gutes und sogar ein schlechteres Zeugnis als bei der letzten Befragung ausgestellt. Das Gladbecker Ergebnis gehöre aber noch zu den besseren im Ruhrgebiet, so die Einschätzung der Verwaltung. Doch werde das Ergebnis nicht dem Anspruch gerecht, den sich Gladbeck als fußgänger- und fahrradfahrerfreundlichen Stadt selbst stelle. Das...

  • Gladbeck
  • 12.04.19
  •  1
Politik
Dortmunds Schul- und Jugend-Dezernentin Daniela Schneckenburger (hinten, 4.v.r.) präsentierte gemeinsame mit Vertretern von ADFC, Verkehrswacht, Polizei, Stadtverwaltung und Politik das neue Konzept der Verkehrserziehung, speziell in der Jugendverkehrsschule im Fredenbaum-Park.
3 Bilder

Jugendverkehrsschule in Lindenhorst schlägt mit neuen Partnern ein neues Kapitel in der Verkehrserziehung auf
In die Jahre gekommener Verkehrsübungsplatz soll baulich instand gesetzt werden

Nach kurzer Pause und mit neuen Partnern hat jetzt die Jugendverkehrsschule im Fredenbaum-Park ein neues Kapitel für die Verkehrserziehung der Schüler*innen der dritten Klassen aufgeschlagen. Gestern (9.4.) präsentierte die städtische Schul- und Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), der Verkehrswacht, der Polizei, des Schulverwaltungsamtes und des Schulamtes sowie der Politik die neue...

  • Dortmund-Nord
  • 10.04.19