DBS 20/50 übernimmt Tierpatenschaft

Anzeige
DBS-Mitglieder im Dortmunder Zoo.
Zum siebten Male übernimmt der Dortmunder Boxsport 20/50 im
Dortmunder Zoo die Patenschaft über ein Rotes Riesenkänguru.
Die DBS-Boxer haben ihrem Patentier den Namen „Rocky“ gegeben.
Einige Jugendliche des Vereins besuchten den Zoo, speziell das
Kängurugehege.
Zuvor überreichte Zoodirektor Dr.Frank Brandstätter die entsprechende
Patenschaftsurkunde. Dr. Brandstätter, ein Freund des DBS 20/50, hat im
letzten Jahr die Boxer bei ihrem Training in der Turnhalle der Tremonia-
Schule besucht.
Im Dortmunder Zoo warten noch viele Tiere auf einen Paten.
Die Teilnehmer stellten sich gemeinsam zum Bild.

Ring frei!
Dieter Schumann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.