Brand in Zwischendecke eines Ärztehauses auf der Oststraße- Feuerwehr begrenzte den Schaden durch schnelles Eingreifen

Anzeige
Düsseldorf: Ärztehaus Oststraße |

Aus noch ungeklärter Grund ist es am Dienstag, 14 März, um 13.45 Uhr in einer Arztpraxis im Ärztehaus auf der Oststraße zu einem Brand in der Zwischendecke gekommen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, sodass weitere Praxen verschont blieben und es keine Verletzten gab.

Ein Anwohner der Liesegangstraße hatte bei der Feuerwehr eine Rauchentwicklung aus einem Hinterhof gemeldet. Die Feuerwache Hüttenstraße wurde sofort alarmiert und traf nach fünf Minuten an der Brandstelle ein. Sofort entsendete der Einsatzleiter zwei Löschtrupps in das dritte und vierte Obergeschoss des Gebäudes.
Anfangs war nur dichter Rauch aus einer Dachterasse zu sehen, etwas später quollen dieser jedoch schon aus einer Lampe in die Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe. Das Gebäude wurde evakuiert und der Brand in der Zwischendecke mit zwei Löschrohren bekämpft.
Um den giftigen Qualm vorm Ausbreiten zu verhindern, wurden Hochleistungslüfter eingesetzt. Nach einer Nachuntersuchung konnte die endgültige Entwarnung geben werden.
Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt jedoch in dem Fall. Die Arztpraxis ist momentan außer Betrieb und der Schaden beträgt sich auf geschätzte 25.000 Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.