Die Heiligen 3 Königinnen (andere Version )

Anzeige
Wenn die heiligen drei Könige Frauen gewesen wären, würden wir ihr Fest irgendwann im Februar feiern- so lange hätten sie gebraucht, um sich für die zum Anlass passenden Kleider, Schuhe und Frisuren zu entscheiden; zweimal mussten sie umkehren, weil sie nicht sicher waren, ob sie das Licht abgedreht , den Herd ausgeschaltet und die Haustür zugesperrt hatten; und dann mussten sie noch ausdiskutieren, welche Seite der Karte nach Norden zeigte und welchem Stern sie eigentlich folgen müssten. Schließlich nahmen sie dann ein Taxi.

Als sie ankamen, setzten sie sich auf die Strohballen, teilten den Wein, und hatten so viel zu erzählen, wie süß sie das Baby fänden, wie romantisch die Gegend sei, und wie entzückt sie die Familie, das Häuschen und die Tiere fänden, dass sie fast darauf vergessen hätten, die Geschenke auszupacken.

Auf dem Heimweg hatten sie viel miteinander zu besprechen:" Hast du dieses Kleid gesehen, das Maria anhatte? Also sowas kann man doch heute nicht mehr tragen!" "Und ihre Sandalen! Die haben sich total mit dem blauen Umhang in der Farbe gebissen. Wusste sie nicht, dass Aldi die vorige Woche im Angebot hatten?" "Überhaupt- habt ihr diese komische Geschichte mit dem Engel geglaubt? Man musste nur mal das Gesicht von Josef ansehen...." "Also, ich könnte nicht mit all den Viechern im Haus wohnen- wie dieser Esel gerochen hat!" " Hast du gesehen, wie oft sich dieser große Engel am Buffet angestellt hat?" "Und was der auf seinen Teller geladen hatte! Kein Wunder, dass er größere Flügel hatte als alle anderen......"
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.830
Elisabeth Schmidt aus Moers | 06.01.2015 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.