Kinderschutz-Benefiz im Theater an der Kö

Anzeige
Sonntagmittag ist keine typische Zeit für ein volles Theater an der Kö. Das Phänomen hatte aber einen guten Grund: Anlässlich des 50. Geburtstages des Kinderschutzbundes Düsseldorf luden der Verein und Theater-Chef René Heinersdorff am 25.10. zu einer Benefiz-Feier ein.

WDR-Moderatorin Petra Albrecht führte durch das Programm. Für viele Lacher sorgte Hugo Egon Balder, der mit Heinersdorff ein kabarettistisches Interview über Prominente und ihrer Kinder inszenierte. Das Ensemble des Theaters präsentierte einen Ausschnitt aus dem aktuellen Stück „Mutti“, bei dem die große Koalition bei der Familientherapie sitzt.

Für musikalische Unterhaltung sorgten die Jazzmusikerinnen der „Töchter Düsseldorfs“ und die Rockband „The Buggs“. „Normalerweise stehen die Leute, wenn wir spielen“, schmunzelte deren Sänger und E-Gitarrist. Dennoch war die Stimmung im vollbesetzten Theater geradezu ausgelassen.

Trotz Feststimmung klangen aber auch ernste Töne an: Vera Geisel, Schirmherrin des Jubiläumsjahres, und ihr Mann, Oberbürgermeister Thomas Geisel, betonten in ihrem Grußwort, wie wichtig die Arbeit des Kinderschutzbundes in Düsseldorf ist. "Es gibt Kinder, die sind ein bisschen vergessen, und es ist schön, dass der Kinderschutzbund sich ihrer annimmt und ihre Familien unterstützt", sagte Vera Geisel.

Die Vorsitzende des Vereins, Prof. Susanne Schweitzer-Krantz, dankte in ihrer Ansprache den vielen ehrenamtlichen Helfern. Sie wies darauf hin, dass es nach wie vor schlimme Fälle von Kindesmisshandlung und Vernachlässigung gebe.

Alle Erlöse der Benefiz-Veranstaltung fließen in die Kinderschutzarbeit des Vereins. Für René Heinersdorff ist das Engagement für den Düsseldorfer Kinderschutzbund gewissermaßen eine Familientradition. Sein Großvater hatte den Verein zur Verwirklichung von Kinderrechten vor 50 Jahren mitbegründet. Und Petra Albrecht kündigte am Ende ihrer Moderation an: „Ich werde noch heute Mitglied im Kinderschutzbund Düsseldorf!“ Ein gutes Vorbild, dem an diesem Tag etliche weitere Gäste folgten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.