Plakataktion in den Stadtteilen: "Wir alle sind Düsseldorf"

Anzeige
Sven Schulte mit den Plakaten, die aktuell in 16 Stadtteilen in Schaufenstern aushängen. Foto: Ingo Lammert
Düsseldorf: Düsseldorf |

Von Weitem sind sie unscheinbar, tritt man jedoch näher heran, bergen sie jede Menge Potenzial: Die Plakate, die die Industrie- und Handelskammer gemeinsam mit 16 Werbegemeinschaften entwickelt hat und die seit dieser Woche in zahlreichen Schaufenstern aushängen.

Unter dem Motto „Wir alle sind Düsseldorf“ werben die Plakate für den Einkauf in den jeweiligen Stadtteilen. Und das ganz bewusst individuell auf das jeweilige Viertel abgestimmt. Da heißt es etwa in Rath „Alle halten zusammen, jeder packt an“, in Benrath „Unser Dorf in der Stadt“, in Lohausen „Gut verbunden in alle Himmelsrichtungen“ oder in Unterbilk „Voller Leben“. Ein kleinerer Text arbeitet die Vorzüge des jeweiligen Stadtteils noch besser heraus. Auf die Idee zu der Plakataktion kam Sven Schulte, Handelsreferent und Stadtteilmarketing-Experte der IHK.

16 Werbegemeinschaften beteiligen sich an der Aktion



16 Werbegemeinschaften folgten seiner Idee und beteiligen sich an der Plakatkampagne. „Manche haben sie zum Anlass genommen und haben parallel eigene und neue Ideen entwickelt“, sagt Schulte. So haben die Händler in Kaiserswerth etwa noch Einkaufstaschen drucken lassen, in Wersten wurden 5000 Postkarten mit dem Slogan „Gutes Einkaufen - Gute Nachbarschaft“ in Eigeninitiative der Werbegemeinschaft in 5000 Haushalte eingeworfen.
„Wir wollen zeigen, was unsere Stadtteile zu bieten haben und so den Einkauf vor Ort, den Zusammenhalt und die Identifikation mit dem eigenen Quartier stärken. Das geschieht natürlich auch mit Blick auf den zunehmenden Online-Handel“, sagt Sven Schulte. „Jetzt, wo es einen ersten Runden Tisch mit Oberbürgermeister Thomas Geisel zu dem Thema gegeben hat, passt diese Aktion gut “, sagt Schulte. „Gemeinsam mit den Werbegemeinschaften wollen wir die Gunst der Stunde nutzen und Bürgern, Kunden, Politik und Verwaltung zeigen, was in den Stadtteilen steckt“, so Schulte.

Mit dem Rad werden die Stadtteile erkundet


Wie attraktiv Düsseldorf auch für Außenstehende ist, hat er jüngst von einem Bekannten erfahren. „Der macht Urlaub in Düsseldorf“, sagt er. Und nicht nur das. Mit einem Rad möchte der Bekannte die Stadtteile erkunden. „Das ist ja das besondere an der Stadt. Hier liegt alles ganz nah beieinander“, so Schulte. Denn, so steht es auf den Plakaten ja auch ganz deutlich: „Wir alle sind Düsseldorf.“ Hängen bleiben sollen die Plakate mindestens zwei Wochen. „Wir haben aber nichts dagegegen, wenn sie länger in den Schaufenstern hängen bleiben oder auch irgendwann wieder hervorgeholt werden“, so Schulte.

Wer macht mit?



In folgenden Stadtteilen hängen Plakate: Benrath (Aktionsgemeinschaft Benrath), Gerresheim (Die Benderstraße), Friedrichstadt (Die Friedrichstraße), Unterrath (Einkaufs-Trümpfe Unterrath), Oberbilk (Erlebniseinkauf Oberbilk), Angermund (Handwerk und Handel in Angermund), Flingern (Interessengemeinschaft Flingern), Unterbilk (Loretto 360°), Holthausen (Interessengemeinschaft Holthausen), Eller (Werbegemeinschaft Eller), Lohausen (Werbegemeinschaft Lohausen), Derendorf und Pempelfort (Werbegemeinschaft Nördliche Innenstadt), Wersten (Werbegemeinschaft Wir in Wersten), Kaiserswerth (Wir Kaiserswerther), Oberkassel (Wir in Oberkassel), Rath (Wir in Rath)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.316
Mali Fuhrmann aus Düsseldorf | 14.10.2015 | 12:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.