Werbegemeinschaften

Beiträge zum Thema Werbegemeinschaften

Politik
Wie wird die Situation in den nächsten Monaten sich entwickeln?
9 Bilder

Macht der "Lockdown light" überhaupt Sinn?
Drei Fragen an die örtlichen Bürgermeister - und Statements aus den Werbegemeinschaften

An den Lockdown Maßnahmen in der aktuell  beschlossenen "Light-Variante" scheiden sich die Geister. Vor allem die bedingungslose Schließung der gastronomischen Betriebe und der Kulturstätten stößt auf eher geringe Akzeptanz. Und wie sehen das die lokalen Verwaltungsoberen? Lesen Sie diese kleine Umfrage unter Bürgermeistern und Werbegemeinschaftsvertretern! Folgende Fragen sollen beantwortet werden ... 1) Wie erklärt man den Betroffenen, dass Schüler sich in Bussen drängen, Gastronomie und...

  • Wesel
  • 01.12.20
Wirtschaft
Screenshot der öffentlichen Website

Städte und Werbegemeinschaften greifen technisch unter die Arme
Unternehmen und Einzelhandel werden nun online unterstützt

Während der weiter andauernden Corona-Krise ist es für den Einzelhandel und die Wirtschaftsunternehmen schwer, die Geschäftstätigkeiten aufrecht zu erhalten. Das haben die Werbegemeinschaften und die Stadt Voerde erkannt und wollen die Bereiche nun unterstützen. Auch in Dinslaken wird nach dem Motto „Dinslaken bringt’s“ ähnlich geholfen. Zunächst nach Voerde: Dort wurde eine Informationsplattform auf der städtischen Homepage eingerichtet, die seit dem 1. April von Gewerbetreibenden genutzt...

  • Dinslaken
  • 02.04.20
LK-Gemeinschaft

Ratsmitglieder sollen neue Vergabe des ÖPNV-Betriebes an die Ruhrbahn ablehnen
Mülheimer Werbegemeinschaften fürchten "Netz 23" durch die Hintertür

In einem offenen Brief an die Mülheimer Ratsmitglieder zeigen sich mehrere Werbegemeinschaften und Bürgervereine aus Mülheim besorgt, dass das eigentlich ad acta gelegte „Netz 23" durch "die Hintertür“ doch noch realisiert wird. "Netz 23" ist  das von Ruhrbahn und Stadtverwaltung erarbeitete ÖPNV-Konzept für Mülheim mit deutlichen Einsparungen bei dem Linienangebot.  In Zeiten einer immer älter werdenden Gesellschaft und einer Jugend, welche mehrheitlich auf Individualverkehr verzichtet, setze...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.07.19
Politik
Wolfdietrich Degler (links) und Hermann Borgers.
7 Bilder

Verkaufsoffene Sonntage in der Kritik / Was sagen die örtlichen Werbegemeinschaften?

Nach gerichtlichen Scharmützeln wie in Duisburg und Wuppertal läuft die Diskussion plötzlich auf Hochtouren: Wie ist es um Stellenwert und Akzeptanz der verkaufsoffenen Sonntage bestellt? Die Redaktion "Der Weseler" bat auch die Vorsitzenden der Werbegemeinschaften in Wesel und Hamminkeln um eine Stellungnahme. Lesen Sie unten, wie Wolfdietrich Degler (WG Wesel) und Hermann Borgers (Hamminkeln) die Lage einschätzen. Wolfdietrich Degler erklärt seine Sichtweise so: "Natürlich bewegen wir uns im...

  • Wesel
  • 31.03.17
  • 2
Politik

Zweites Heimatshoppen: Handelsverband und Werbegemeinschaften zufrieden mit der Resonanz

Von Alpen bis Emmerich und Duisburg hat der Einzelhandel am 9. und 10. September zum zweiten Mal seine Kunden zum „Heimat shoppen“ in die Innenstädte und Stadtteilzentren eingeladen. 54 Werbegemeinschaften am gesamten Niederrhein beteiligten sich an den Aktionstagen. In Wesel wurden die Kunden nach ihrer Meinung befragt und in Dinslaken entstand ein riesiges Bodenmotiv des Heimat shoppen-Logos. Eine Blitzumfrage der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zeigt, dass...

  • Wesel
  • 15.09.16
Politik
3 Bilder

Bochum und Wattenscheid sollen neue Spielflächen für die Innenstädte erhalten

Bekommt Bochum eine dicke Schlagzeile, dann leider häufig nicht, weil sich die Stadt als besonders attraktiv, lebenswert und familienfreundlich auszeichnet. So berichtete das Boulevardblatt Bild zuletzt über die Absicht der Stadt bis zu 80 Spielplätze aufzugeben (BILD vom 09. und 14.02.16). Und schon sahen viele Leser ihre negativen Vorurteile über eine nachlassende Lebensqualität in Bochum, Wattenscheid und dem Ruhrgebiet bestätigt. Die BILD-Schlagzeile vermittelt den Eindruck, als überaltere...

  • Bochum
  • 14.02.16
  • 2
  • 2
Überregionales
Sven Schulte mit den Plakaten, die aktuell in 16 Stadtteilen in Schaufenstern aushängen. 
Foto: Ingo Lammert

Plakataktion in den Stadtteilen: "Wir alle sind Düsseldorf"

Von Weitem sind sie unscheinbar, tritt man jedoch näher heran, bergen sie jede Menge Potenzial: Die Plakate, die die Industrie- und Handelskammer gemeinsam mit 16 Werbegemeinschaften entwickelt hat und die seit dieser Woche in zahlreichen Schaufenstern aushängen. Unter dem Motto „Wir alle sind Düsseldorf“ werben die Plakate für den Einkauf in den jeweiligen Stadtteilen. Und das ganz bewusst individuell auf das jeweilige Viertel abgestimmt. Da heißt es etwa in Rath „Alle halten zusammen, jeder...

  • Düsseldorf
  • 14.10.15
  • 1
  • 1
Überregionales
Professor Harald Ross im Gespräch mit Bernd ten Eicken, Objektleiter des Rhein-Bote Düsseldorf
2 Bilder

Marketing-Experte Professor Harald F. Ross appelliert an den Einzelhandel

Online-Shopping ist für viele einfach, praktisch und sogar hipp – und stetig auf dem Vormarsch. Doch für den Einzelhandel sollte er keine Gefahr, sondern eine Herausforderung darstellen. Professor Harald F. Ross erklärt dem Rhein-Bote, warum und wie der Einzelhandel agieren sollte. Der Einzelhandel beklagt eine zunehmende Bedrohung durch Online-Anbieter? Ist diese Angst berechtigt? Prof. Ross: Nicht nur, aber auch. Der stationäre Einzelhandel wird von jeher von starken Wettbewerbskräften...

  • Düsseldorf
  • 11.11.14
Politik
Der Spieldrache auf dem Kuhhirtenplatz
3 Bilder

Stadtbaurat traf sich mit „Bochum und Wattenscheid ändern mit Herz“ um nach einem Platz für den Spieldrachen zu suchen

Endlich war es soweit. Nach dem einstimmigen Beschluss im Stadtrat suchte die Stadt zusammen mit der Initiative „Bochum und Wattenscheid ändern mit Herz“ nach einem geeigneten Platz für den von den Stadtwerken gesponserten Spieldrachen. Nachdem der erste Anlauf im März 2014 leider gescheitert war, sollte nun ein Platz gefunden werden, wo der Drache in der Innenstadt eine Heimat finden soll. Anlässlich dieses Ereignisses präsentierte die Initiative „Bochum und Wattenscheid ändern mit Herz“ den...

  • Bochum
  • 04.09.14
  • 1
  • 3
Überregionales
René Dörneburg hat in Düsseldorf schon mehrere Werbegemeinschaften ins Leben gerufen.                                         Foto: Siegel

Düsseldorfer Werbegemeinschaften: "Alleine gut - zusammen besser"

„Alleine gut – zusammen besser“ ist das Motto von René Dörnenburg. Der Marketing-Coach hat in Düsseldorf schon einige Werbegemeinschaften mit ins Leben gerufen. Als René Dörnenburg ein Kind war, hat er Fußball gespielt. „Ich wollte weit kommen, Profi werden“, erzählt er. Für ihn war damals schon klar, dass es nur gemeinsam mit der Mannschaft geht. Und schon damals stellte er sich die Frage: Wozu ist eine Mannschaft in der Lage, wenn alle ein Ziel verfolgen? Fußballprofi ist René Dörnenburg...

  • Düsseldorf
  • 07.05.13
Politik
Eifrig mitdiskutiert wird auf jeder Katernberg-Konferenz. Immer geht es um Themen aus dem Bezirk VI.

Wie wohnt es sich im Bezirk VI?

Bürger fragen, Experten anworten - das ist seit vielen Jahren bewährtes Konzept der Katernberg-Konferenz. Am 25. November bietet sie erneut interessante Themen aus Stoppenberg, Schonnebeck und Katernberg. Die 39. Konferenz für zukunftsorientierte Zusammenarbeit (so der eigentliche Name) widmet sich ab 11 Uhr in der Halle 2 von Schacht XII zunächst der Frage, wie man im Bezirk VI wohnt. Dazu referieren Bezirksbürgermeister Michael Zühlke und Cornelia Daume (Sahle Wohnen GmbH). Diskutiert werden...

  • Essen-Nord
  • 16.11.12
Politik
2 Bilder

Am Sonntag wird mitdiskutiert

Wer Einblick in die aktuellen Themen im Bezirk VI bekommen und mit Verantwortlichen diskutieren möchte, hat dazu am Sonntag, 9. September, Gelegenheit. Dann tagt die 38. Konferenz für zukunftsorientierte Zusammenarbeit, kurz Katernberg-Konferenz, mit Themen, die ebenso Stoppenberg und Schonnebeck betreffen. Einen Blick weit voraus wirft Oberbürgermeister Reinhard Paß. Der ist selten dabei, folgt diesmal aber der Einladung der Werbegemeinschaften aus dem Bezirk. „Essen 2030“ ist Titel seines...

  • Essen-Nord
  • 05.09.12
Überregionales
Immer gut besucht ist die Veranstaltung, die seit dem vergangenen Jahr regelmäßig in der Lohnhalle des Triple Z stattfindet.
3 Bilder

Senioren stehen im Mittelpunkt

Wie leben Senioren im Bezirk VI? Was lässt sich mit Blick auf den immer größeren Anteil älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung verbessern? Vor allem diesen Fragen widmet sich die bevorstehende Katernberg-Konferenz. Am Sonntag, 17. Juni, treffen sich um 11 Uhr Interessierte im Triple Z, Katernberger Straße 107, um über die Belange aus Stoppenberg, Katernberg und Schonnebeck zu diskutieren. Denn um alle drei Stadtteile geht es traditionell bei der (so ihr vollständiger Name) Konferenz für...

  • Essen-Nord
  • 05.06.12
Kultur
51 Bilder

Besucher strömten zum Zechenfest

Das Zechenfest auf Zollverein war nicht nur wegen des wunderschönen Herbstwetters ein - im wahrsten Sinne - voller Erfolg. Die drei Werbegemeinschaften des Bezirks VI sowie die Stiftung Zollverein hatten ein Programm aufgestellt, das für die ganze Familie und für jeden Geschmack etwas bot. Die Veranstaltung fand zum 22.Mal statt und hatte als Thema "Zehn Jahre Welterbe." Fotos: Gohl/Pfeffer

  • Essen-Nord
  • 26.09.11
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.