Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER zu der gestrigen Ratssitzung: JA zu U81 – Tunnel, JA zu Erwin-Platz am KÖ-Bogen

Anzeige

JA zu U81 – Tunnellösung

Die Ratsgruppe Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER waren selbstverständlich an der Seite der Bürger, die teilweise vor dem Rathaus demonstrierten, für die in einem Änderungsantrag von der CDU geforderten „Tunnellösung“ für den 1. Bauabschnitt Freiligrathplatz. Leider fand diese bürgerfreundliche Lösung keine Mehrheit.

„Mit großem Unverständnis haben wir den Ausführungen der 4 Lichter Ampel und der Linkspartei zur Kenntnis genommen, folgen konnten wir den dort genannten Ansätzen nicht. Wir standen an der Seite der Bürger für mehr Lärmschutz und Umweltverträglichkeit die von der Mehrheit abgebügelt wurde“, sagt der Geschäftführer der Ratsgruppe Torsten Lemmer.

JA zu Erwin-Platz am KÖ-Bogen

Die Umbennenung von Teilen des Jan-Wellem-Platzes in Joachim-Erwin-Platz war uns eine Herzensangelegenheit. Wir waren froh, dass es eine breite Mehrheit für diese Ehrung des verstorbenen Oberbürgermeisters Joachim Erwin gab.

Unwürdig waren die Beiträge der Linkspartei und vor allem der Auftritt der abgewählten Bürgermeisterin Strack-Zimmermann von der FDP. Diese besaß sogar die Frechheit einen pietätlosen mit der Famiie Erwin nicht abgestimmten Antrag zu einer Benennung eines Platzes in Bilk nach Joachim Erwin zu stellen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.