„Süße“ Tauschaktion für Wildtiere: Haribotüten für Eicheln und Kastanien

Anzeige
Grundsätzlich kann man im gesamten Stadtgebiet, in Gärten, Parks sowie im Stadtwald Eicheln und Kastanien finden.

Gestern fand die zweite Eichel- und Kastanien-Tauschaktion in diesem Jahr im Betriebshof des Wildparkes Grafenberg statt.

Hier kann sich nun das Schwarz-, Rot-, Dam-, Reh- und Muffelwild über die Waldfrüchte freuen. Hauptsächlich Kinder standen hier Schlange, denn für je ein Kilogramm Eicheln, Ross- oder Esskastanien gab es 20 Cent Zuschuss fürs Taschengeld.

Nach alter Bonner Tradition


Diejenigen Kinder und Familien, die es gestern nicht zum Wildpark geschafft haben, haben jedoch – nach alter Tradition – die Möglichkeit, ihre Eicheln und Kastanien auch gegen „Goldbären“, „Tropifrutti“, „Color-Rado“ und Co. von Haribo einzutauschen.

Möglichst trocken abliefern


Das „süße“ Tausch-Event findet am Donnerstag, 15. Oktober, und Freitag, 16. Oktober, jeweils von 7 bis 16 Uhr am Haribo-Werksgelände in der Truchseßstraße in Bonn-Bad Godesberg statt. Die Eicheln und Kastanien sollten getrennt voneinander und im möglichst trockenen Zustand abgeliefert werden. Zum Sammeln und Lagern der Waldfrüchte eigenen sich Jutetaschen und offene Körbe.
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.