BC Colours Düsseldorf: Harald Heller wird Vereinsmeister im 8-Ball

Anzeige
Der neue Vereinsmeister im 8-Ball: Harald Heller
Düsseldorf: Vereinsheim BC Colours Düsseldorf |

Auch in diesem Jahr finden in der Sommerpause die Vereinsmeisterschaften des BC Colours statt. Der Anfang wurde am vergangenen Samstag mit der Disziplin 8-Ball gemacht.

Insgesamt 26 Spieler und Spielerinnen aller Spielstärken des BC Colours fanden sich um 13:00 Uhr im Vereinsheim ein, um den Vereinsmeister des Jahres 2017 zu ermitteln. Mit Ilya Bertsun und Harald Heller waren die beiden Favoriten auf den Titel schnell ausgemacht.

Die Vorrunde wurde im Gruppensystem ausgetragen. So war gewährleistet, dass unabhängig von der Spielstärke auch seine Tischzeit bekam. Heraus kamen 2 Gruppen á 7 Spieler und 2 Gruppen mit 6 Spielern. Damit das Turnier nicht allzu sehr in die Länge gezogen wurde, wurde das Ausspielziel in der Gruppenphase auf 3 Gewinnspiele festgelegt. Die drei besten jeder Gruppe erreichten das Achtelfinale. Dort hatten die Gruppensieger als Belohnung ein Freilos und standen daher direkt im Viertelfinale.

Die ganz großen Überraschungen blieben zwar aus, doch es gab einige bemerkenswerte Farbtupfer. So spielten sich Melanie Brüsseler und Markus Ostermann als jeweils Gruppenzweite ins Achtelfinale. Dabei ließen beide einige besser eingeschätzte Spieler hinter sich.

Als Gruppensieger standen Ilya Bertsun und Harald Heller sowie Michael Schlebusch und Sascha Kühn direkt in der Runde der letzten 8. Dorthin schafften es auch Michael Stahl, Harry Bierwirth, Jörg Garbe und Markus Ostermann. Während letzterer weiterhin im Turnier blieb, konnte die 1. Vorsitzende, Melanie Brüsseler, sich gegen Jörg Garbe nicht behaupten.

Und Markus Ostermann sorgte weiterhin für Furore, als er Michael Schlebusch aus dem Wettbewerb kickte. Erwartungsgemäß setzte sich auch Harald Heller und Ilya Bertsun gegen Jörg Garbe und Michael Stahl durch. Der vierte Halbfinalist war Sascha Kühn.

Dort war dann für den bis hierhin stark auftrumpfenden Markus Ostermann Endstation. Zwar verkaufte er sich auch gegen den Verbandsligaspieler Harald Heller gut, doch zum Sieg reichte es nicht.

Auch Sascha Kühn musste sich Ilya Bertsun geschlagen geben und kassierte seine erste Niederlage im Turnierverlauf. Immerhin konnte er das Spiel um Platz 3 gegen Markus Ostermann noch mit 4-1 für sich entscheiden.

Im Endspiel spielte Harald Heller dann groß auf. Gleich dreimal räumte er den kompletten Tisch ab, ohne seinen Gegner einmal an den selbigen zu lassen. So kam er zu einem 5-2 Erfolg und endthronte den Titelverteidiger Ilya Bertsun mit 5-2.

Weitere Infos und Bilder vom Turniertag findet ihr hier:
Turnierbericht
Bildergalerie

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.