Doris Freer ist wieder Landessprecherin

Anzeige
In der Mitgliederversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros/Gleichstellungsstellen NRW (LAG NRW) am Mittwoch, 25. Februar in Düsseldorf, wurde die Duisburger Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Doris Freer als Landessprecherin wiedergewählt. In dieser Funktion erzielte sie bereits wichtige frauenpolitische Erfolge auf Landesebene.

„Wo immer möglich, setze ich mich dafür ein, dass Strukturen im Interesse von Frauen verändert werden. Was ich auf NRW-Ebene erreiche, ist immer auch für Duisburg wichtig“, so Doris Freer zu ihrer Wiederwahl.

Auf ihre Initiative hin wurde unter anderem ein übersichtliches Informationsblatt („Querschnittsaufgabe Frauenpolitik. Ausgewählte rechtliche Grundlagen“), das frauenrelevante Ausführungen enthält, zusammengestellt und veröffentlicht. Auch von ihr entwickelte Handlungsempfehlungen mit dem Titel „Anforderungen an eine Nachhaltigkeitsstrategie in NRW aus frauenpolitischer Sicht“ wurde vor Kurzem mehreren hundert Teilnehmenden im Rahmen der 3. Nachhaltigkeitstagung NRW vorgestellt und in das umfangreiche Papier „Verbesserungshinweise des Team Nachhaltigkeit“ zur geplanten Nachhaltigkeitsstrategie NRW aufgenommen.

Ein weiterer Erfolg der Arbeit von Doris Freer ist, dass die Gleichstellungspolitik in die Begründung zum Klimaschutzgesetz NRW einbezogen wurde. Ihren Vorarbeiten, Analysen und ihrem Engagement im „Koordinierungskreis zum Klimaschutzplan NRW“, in den sie durch den NRW Umweltminister Johannes Remmel berufen worden war, ist es zu verdanken, dass das wissenschaftliche Institut, das vom Umweltminister mit der Umsetzung der Vorschläge des Koordinierungskreises beauftragt worden war, ein umfangreiches Kapitel zum Aspekt „Geschlechtergerechtigkeit und Frauenpolitik“ aufgenommen hat.

Weitere Informationen unter www.frauenbueros-nrw.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.