36. Landhaus Treff sah WDR Wetterfee Claudia Kleinert und das närrische Oberhaupt der Stadt – Prinz Mark I.

Anzeige
V. links zu sehen: Antonio Pelle, OB Sören Link, Claudia Kleinert, Manni Breuckmann und Rolf Milser
Da der letzte Landhaus Treff genau in die 5. Jahrezeit fiel, konnte Moderator Manfred „Manni“ Breuckmann nicht nur die bekannte Fernsehmoderatorin und Wetter Dame des WDR, Claudia Kleinert begrüßen, sondern auch den Duisburger Stadtprinzen Mark I. und seinen Hofstaat.

Eine Wetterprognose für den bevorstehenden Rosenmontag wollte sie jedoch nicht geben.

„Seriös kann man solch eine Vorhersage nur für vier Tage machen“,erklärte sie den gut 120 Gästen des „Treffs", darunter u.a. auch Oberbürgermeister Sören Link, MSV Manager Ivo Grlic oder Hamborn-07-Trainer Dietmar Schacht

Bevor es in den lockeren Talk ging, servierte die Küche als Vorspeise „Auberginen-Lasagne mit Büffelmozzarella“.

Ihr Fachwissen hat sich Claudia Kleinert seit Ende der 1990er Jahre bei der Firma „Meteomedia“ erworben, ein Unternehmen von Meteorologe Jörg Kachelmann.

Der Zwiespalt zwischen möglicher Fehlmeldungen, wie teilweise am Rosenmontag 2016 und möglicher Desinformation ist dabei immer gegeben.

"Wenn wir die Menschen nicht warnen und ein Orkan wäre aufgezogen, wäre die Kritik ebenso groß gewesen, aber mit schlimmeren Folgen!“ so die engagierte Moderatorin.

Und natürlich kam sie nicht umhin, als rheinisches Mädchen einen Bezug zum Karneval einzugestehen. „Zu Hause wurde nur Kölsch gesprochen!“ gibt sie zu verstehen.

In vielen sozialen Bereichen engagierte sich die Kölnerin sehr intensiv, wie in der Lebenshilfe oder der Kindernothilfe.

In der Eingangshalle konnte man im Anschluss an den Talkabend auch das neue Buch von Claudia Kleinert mit dem Titel

„Unschlagbar positiv - Die Charisma-Formel“

erwerben, das diese natürlich auch handsignierte.

Da sie es trotz ihrer Medienpräsenz bislang nur auf drei Jecken-Orden gebracht hatte, machte es Prinz Mark I. Natürlich leicht, ihr einen vierten Orden zu überreichen.

Nach dem Hauptgang „Filet Mignon mit Gorgonzola- und Barolo-Sauce, mit Bratkartoffeln und Rosenkohl“ war es seine Bühne im Restaurant des Landgasthauses.

Und er nutzte die Gelegenheit, den Gästen mit seiner Crew ein wenig karnevalistische Stimmung einzuverleiben. Und mit seinem schwungvollen Prinzensong „Duisburg Okay, Duisburg ole“ gelang dieses ohne Zweifel. Und „Manni“ Breuckmann gab sofort zu verstehen:

„Duisburg ist das Rio des deutschen Karnevals“

Und natürlich konnte er der Prinzencrew sogar noch gratulieren, wurde ihr Song am gleichen Abend im "WDR 4 Jeck Duell" mit gut zehn Prozent der Stimmen auf Platz 4 gewählt.

„Eine Superleistung bei immerhin 120 Einreichungen und 44 Finalisten!“

Natürlich wurden nicht nur die Rufe nach einer Zugabe erfüllt, sondern es gab natürlich für die Gastgeber und Hotelinhaber sowie die Gäste des Abends den Prinzenorden.

Kulinarisch endete der abwechslungsreiche Abend, nachdem auch der „Bürger des Jahres“ und Landhaustreff Gast Thomas Brag von der „Küchenwelt“ von Manni Breuckmann begrüßt worden war, mit „Hausgemachtem Nusseis“ als Dessert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.