Bürgermeister Benno Lensdorf besuchte die russische Partnerstadt Perm

Anzeige
Bürgermeister Benno Lensdorf und Perms Oberbürgermeister Igor Sapko (Foto: Presseamt Duisburg)

Anlässlich des 290sten Bestehens der russischen Partnerstadt Perm reiste unter der Leitung von Bürgermeister Benno Lensdorf eine Duisburger Delegation zum Festival der Partnerstädte an den Ural.

Vom 17. bis 23. September präsentierten sich dort Musiker und bildende Künstler aus den USA, China, Großbritannien, Frankreich und Mexiko. Im Rahmen des Kulturprogramms war auch Duisburg mit einer deutsch-russischen Tanzchoreographie, einer Fotoausstellung und einer Open-Air-Koch-Show, mit Ausbildern und Auszubildenden des Sophie-Scholl-Berufskollegs, vertreten.

In einem Vorort von Perm hatte die Delegation auch eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen eröffnet. Bei diesem Projekt leistete die Duisburger "Werkstatt für Menschen mit Behinderung" Organisationshilfe. Der hohe Stellenwert den dieses Projekt hat, wurde durch den Besuch des Deutschen Generalkonsuls aus Jekaterinburg deutlich.

Symbolisch für die gute städtepartnerschaftliche Zusammenarbeit, pflanzten der Permer Oberbürgermeister Igor Sapko und Bürgermeister Benno Lensdorf einen Baum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.