11 Sportler des BSV ThyssenKrupp Stahl fit & aktiv genossen die super Atmosphäre beim 13. Dinslakener City-Lauf

Anzeige
Trainer Yilmaz Nazli (hinten links) und Betreuerin Christina Teutsch (unten Mitte) mit den Startern der Laufabteilung des BSV über die 5 km; hinten: Wolfgang Roeske, Renate Klesse, Anja Kranz, Anton Blaj; vorne: Thomas Richter, Hermann Pfeiffer, Erika Roeske, Ludger Marquardt, Norbert Toszkowski und Joachim Erbs

stadtwerke dinslaken energyrun 2018

Sie ist schon Tradition für die Läufer des BSV ThyssenKrupp Stahl fit & aktiv, die Teilnahme am Dinslakener City-Lauf und natürlich wurde die Einladung der Organisationspartner Stadtwerke Dinslaken und Marathon Dinslaken zur diesjährigen Veranstaltung gerne angenommen. Die Sonne lachte für die Laufwütigen und der 2,5 km Rundkurs wurde in diesem Jahr mit noch mehr Energie unter die Laufschuhe genommen. Unter den ca. 730 Finishern beim 5 km Lauf „Rund um die Burg“ und durch die Altstadt von Dinslaken, befanden sich auch 10 Sportler des BSV. Die Frauen der Abteilung lehrten ihre Vereinskameraden an diesem Sonntag-Vormittag, was Frauenpower bedeutet und zeigten ihnen die Hacken. Als erste Läuferin der BSV Gruppe überquerte Erika Roeske das Ziel am Theodor-Heuss-Gymnasium, gefolgt von Anja Kranz, Wolfgang Roeske, Renate Klesse, Thomas Richter, Joachim Erbs, Anton Blaj, Hermann Pfeiffer, Ludger Marquardt,und Norbert Toszkowski.
„Für 5 km schnür ich mir gar nicht erst meine Laufschuhe“, meinte Karl-Heinz Liß vom BSV grienend zu seinen Laufkameraden und wählte die 10 Kilometer-Distanz (hier waren 662 Läufer im Ziel ). Liß konnte sich mit der Zeit von 43:42 Minuten sogar noch den 4. Platz in der Altersklasse M60 erlaufen und der Trainer der Laufabteilung des BSV, Yilmaz Nazli war mit seinem Schützling durchaus zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.