60 Jahre FC Rumeln – ein runder Geburtstag mit neuen Freunden

Anzeige
FC Rumeln A und B sowie der Wuppertaler SV (U12) und die beiden Schiedsrichter des Turniers warten auf die offizielle Eröffnung durch den Oberbürgermeister Sören Link und den Landtagsabgeordneten Rainer Bischoff
Duisburg: Sporthalle Krefelder Straße | Der 31. Januar hatte es für die grün-weißen Jungs aus Rumeln in sich: Nach einem mit 4:1 gewonnenen Freundschaftsspiel rückten am Nachmittag die ersten Gäste für den Hallen-Cup anlässlich des 60-jährigen Vereinsjubiläums an. 10 Jungs des SV Werder Bremen nahmen mit ihren beiden Trainern und einigen Eltern die lange Anreise an den Rhein in Kauf. Nach einem gemeinsamen Abendessen im liebevoll gedeckten Vereinsheim des FC Rumeln wurde jeweils zu zweit bei Gasteltern des FC Rumeln übernachtet, um am nächsten Tag gemeinsam zum D1 Hallen-Cup nach Rheinhausen aufzubrechen.
Das Orga-Team des Turniers war froh, dann auch alle Teilnehmer des Turnieres trotz des einsetzenden Winterwetters begrüßen zu können. Auch der Oberbürgermeister Sören Link und der NRW-Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff ließen es sich nicht nehmen die Turnierteilnehmer persönlich zu begrüßen und auch dem Verein und auch dem anwesenden 1. Vorsitzenden für die Jugendarbeit zu danken. Das Eröffnungsspiel zwischen dem FC Rumeln und dem SV Werder Bremen ging dann mit 2:0 an die Gäste aus Bremen.
Wie bereits erwartet, boten sich den Zuschauern viele verschiedene Partien auf hohem Niveau und das Turnier verlief ohne weitere Zwischenfälle. Lediglich im Finalspiel versagte die Technik kurzzeitig ihren Dienst und die Zeitnahme lief nicht korrekt – leider resultierte aus diesem Chaos dann der Siegtreffer im rein Düsseldorfer Finalspiel für die SG Unterrath 1912/24. Die Jungs der Jugend-Fußball-Akademie aus Düsseldorf erwiesen sich dennoch als starke Verlierer und gratulierten zweien Ihrer Spieler mit einem Ständchen zum Geburtstag, in das die ganze Halle einfiel. Natürlich gab es zur Erinnerung an den Tag für jede Mannschaft einen Pokal.


1. SG Unterrath 1912/24
2. 1. JFA Düsseldorf
3. TSV Eller 04 Düsseldorf
4. SC Rot-Weiß Oberhausen
5. SV Werder Bremen (U12)
6. 1. FC Monheim
7. FC Rumeln-Kaldenhausen 1955 e.V.
8. FC Rumeln-Kaldenhausen 1955 e.V.
9. Wuppertaler SV (U12)
10. VfB Homberg

Im Kreise der Rumelner war man durchaus mit dem Ergebnis zufrieden, da man die eigentliche Stammtruppe aufteilte und somit allen Spielern der Mannschaft die Möglichkeit gab an diesem Ereignis teilhaben zu dürfen. Auch das Entscheidungsspiel zwischen den beiden Mannschaften wurde lediglich durch ein 7-Meter-Finale entschieden, bei dem ein Mittelfeldspieler sogar als Torwart eingesetzt wurde.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.